Der "Bauern-Ausflug" des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Holzwickede führte die Landwirte in die Region Hasbergen zum Landmaschinenhersteller Amazone (Foto: privat)

Jährlicher Ausflug der Ortslandwirte führt in Region Hasbergen

Der "Bauern-Ausflug" des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Holzwickede führte die Landwirte in die Region Hasbergen zum Landmaschinenhersteller Amazone  (Foto: privat)
Der „Bauern-Aus­flug“ des Land­wirt­schaft­li­chen Orts­ver­eins Holzwickede führte die Land­wirte in die Region Has­bergen zum Land­ma­schi­nen­her­steller Ama­zone (Foto: privat)

Der Land­wirt­schaft­liche Orts­verein Holzwickede star­tete seinen all­jähr­li­chen “Bauern-Aus­flug“ am ver­gan­genen Freitag (24.5.). Mit rund 50 Per­sonen ging es in einem Bus Rich­tung Osna­brück. Im Ort Gaste, in der Region Has­bergen, besuchten die Holzwickeder Land­wirte, begleitet von einigen wei­teren land­wirt­schaft­lich inter­es­sierten Per­sonen, die Firma Ama­zone.

In der Pro­duk­ti­ons­stätte Gaste werden sowohl Dün­ger­streuer als auch Feld­spritzen her­ge­stellt. Nach einem aus­führ­li­chen Bericht über die Fir­men­hi­storie sowie die Schwer­punkte der aktu­ellen Absatz­märkte, erfolgte eine Besich­ti­gung der Pro­duk­tion.

Zur heu­tigen Zeit ist es von äußer­ster Bedeu­tung gerade im Bereich der Aus­brin­gung von Dünge- sowie Pflan­zen­schutz­mit­teln auf eine moderne und zuver­läs­sige Technik ver­trauen zu können. Nur damit kann es gewähr­lei­stet werden, dass sich die Umwelt­auf­lagen auch sicher ein­halten lassen“, so der Vor­sit­zende Wil­helm Eickel. „Auch wir Land­wirte können nur durch stän­dige Fort- und Wei­ter­bil­dungen auf dem aktu­ellen Stand der Technik bleiben, um nicht nur den öko­lo­gi­schen, son­dern auch wirt­schaft­li­chen Ansprü­chen der ein­zelnen Betriebe gerecht zu werden.“, so Eickel weiter.

Abstecher zum Landgestüt Warendorf

Im Anschluss an die Werks­be­sich­ti­gung des Ama­zone Stütz­punktes ging es für den Orts­verein weiter Rich­tung Osten. Ziel war das Land­ge­stüt NRW im Ort Waren­dorf. Hier gab es eine aus­führ­liche Besich­ti­gung der Stal­lungen mit umfang­rei­chen Erläu­te­rungen nicht nur zur Historie des Gestüts, son­dern auch zur heu­tigen und zukünf­tigen Aus­rich­tung.

Der Tages­aus­flug endete tra­di­tio­nell mit einem gemein­samen Abend­essen im Ort Lan­gen­berg auf dem Hof der Familie Cramer. Hier wurden die erlebten Dinge des Tages und viele andere Themen in gemüt­li­cher Runde dis­ku­tiert.

Dieser gemüt­liche Tages­ab­schluß stärkt nicht nur jeden ein­zelnen, son­dern auch die ganze Gemein­schaft der Ver­eins­mit­glieder. Eine kleine Tra­di­tion, an der wir auch zukünftig fest­halten möchten, um somit auch noch­mals die Gemein­schaft der Land­wirte für die kom­mende Ern­te­saison zu stärken“, so Lars Berger, Schrift­führer des Orts­ver­eins Holzwickede.

Landweirtschaftlicher Ortsverein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv