Auf einen Kreisverkehr im Bereich Sölder Straße/Breiter Weg zugunsten einer Ampel an der Einmündung zur Hauptstraße zu verzichten, haben auch Bürger schon im Fachausschuss vorgeschlagen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Investor WILMA soll Ersatz für entfallene Kreisverkehre an anderer Stelle leisten

Auf einen Kreisverkehr im Bereich Sölder Straße/Breiter Weg zugunsten einer Ampel an der Einmündung zur Hauptstraße zu verzichten, haben auch Bürger schon im Fachausschuss vorgeschlagen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Der Kreisverkehr im Einmündungsbereich Sölder Straße/Breiter Weg entfällt. Der Investor WILMA soll eine Ersatzleistung in die Verkehrsinfrasturktur an anderer Stelle erbringen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Im Planungs- und Bauausschuss am Dienstagabend (5.2.) stand eine planerische Anpassung der vom Gemeinderat festgelegten Rahmenbedingungen für den Wohnpark Emscherquelle auf der Tagesordnung. Wie sich im Laufe der weiteren Konkretisierung der Planung und nach Erstellung eines Verkehrsgutachtens herausgestellt hat, sind die ursprünglich in den Bereichen Sölder-/Schäferkampstraße sowie Sölder Straße/Breiter Weg vorgesehenen Kreisverkehren nicht mehr erforderlich. Eigentlich eine Formsache.

Allerdings: Der Investor WILMA war seinerzeit verpflichtet worden, den von ihm zu leistenden finanziellen Anteil nach der 25%-Regel in die Verkehrsinfrastruktur für seinen Wohnpark zu investieren. Zur Erinnerung: Bei der 25%-Regel handelt es sich um einen Ratsbeschluss aus dem Jahr 1997, wonach vor der Planung einer neuen Wohnbaufläche (von mehr als 2.600 qm) ein Viertel der künftigen Nettoneubaufläche samt öffentlicher Verkehrs- und Grünflächen an die Gemeinde zu übertragen. Im Falle der WILMA war dies ein Gegenwert von rd. 1 bis 1,5 Mio. Euro.

Der Fachausschuss empfahl dem Gemeinderat deshalb die Anpassung vorzunehmen – jedoch nicht ohne Ersatzleistung. Auf Wunsch des Bürgerblocks, der FDP und Grünen soll die Verwaltung den Investor WILMA bitten, den finanziellen Gegenwert der entfallenden Kreisverkehre an anderer Stelle in die Verkehrsinfrastruktur einzubringen und eine Auflistung zu erstellen, welche Maßnahmen insgesamt erbracht wurden.

Kreisverkehr, Wohnpark


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv