Internationaler Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen und Mädchen“

Anlässlich des Internationalen Gedanktages hängen aucvh vo0r dem Rathaus in Holzwickede Flaggen. (Foto: M. Hubrach)
Anläss­lich des Inter­na­tio­nalen Gedenk­tages „NEIN zu Gewalt an Frauen und Mäd­chen“ wurde auch am Rat­haus in Holzwickede geflaggt. (Foto: privat)

Anläss­lich des Inter­na­tio­nalen Gedenk­tages „NEIN zu Gewalt an Frauen und Mäd­chen“ am 25. Novem­bers 2016 hängen auch vor dem Holzwickeder Rat­haus die Fahnen „frei leben – ohne Gewalt“.

Seit mehr als 30 Jahren setzen sich Men­schen an diesem Tag welt­weit für die Besei­ti­gung von Gewalt und Dis­kri­mi­nie­rung an Frauen ein. So auch in Deutsch­land, wo Gewalt gegen Frauen noch immer trau­riger Alltag ist. Jede dritte Frau ist von kör­per­li­cher oder sexu­eller Gewalt betroffen. Rund 25 Pro­zent aller Frauen erleben Gewalt in ihrer Part­ner­schaft. Mehr als die Hälfte der Frauen wurde min­de­stens einmal im Leben sexuell belä­stigt.

Häus­liche Gewalt gehört leider für Frauen immer noch zum Alltag, auch hier in Holzwickede“ so die Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte der Gemeinde Holzwickede, Manuela Hub­rach. Nach den aktu­ellen Zahlen der Polizei gab es in den ersten zehn Monaten diesen Jahres in Holzwickede 20 Ein­sätze, zweimal wurde der Täter der Woh­nung ver­wiesen.

20 Einsätze wegen häuslicher Gewalt in zehn Monaten

Bis Ende Oktober hatte die Polizei kreis­weit 277 Ein­sätze und sprach 85 Woh­nungs­ver­wei­sungen aus. Die Frau­en­be­ra­tungs­stelle des Frau­en­fo­rums Unna wurde in diesem Zeit­raum 54mal infor­miert.

Das Frau­en­forum im Kreis Unna e. V. bietet pro­fes­sio­nell abge­stimmte Hilfen für Frauen und Mäd­chen. Zu den Ein­rich­tungen gehören die Frauen– und Mäd­chen­be­ra­tungs­stelle Tel. 02303 /​8 22 02 mit der online-Bera­tung (www.frauenforum-unna.de), außerdem das Frau­en­haus, täg­lich 24 Stunden erreichbar unter Tel. 02303 /​77 891 – 50, die Frau­en­Räume sowie die Frau­en­über­nach­tungs­stelle Tel. 0 23 03 77 8 91 – 30.

Kostenlos und auch anonym ist das bun­des­weite Hil­fe­te­lefon unter der Ruf­nummer 08000116016 rund um die Uhr in mitt­ler­weile 15 Spra­chen erreichbar.

Da nur 20 % der gewalt­be­trof­fenen Frauen die bestehenden Bera­tungs­an­ge­bote nutzen, weil sie viel­leicht auch den Weg zu den Ein­rich­tungen vor Ort scheuen, ist es ein wei­teres Ziel dieser Aktion, das Hil­fe­te­lefon weiter bekannt zu machen.“


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv