Internationaler Besuch informiert sich im Feuerwehr-Servicezentrum

 DiakonieManagement-Studenten aus Afrika und Asien informierten sich im Feuerwehrservicezentrum über professionelle Einsatzabläufe. (Foto: Kreis Unna)

Dia­konie-Manage­ment-Stu­denten aus Afrika und Asien infor­mierten sich im Feu­er­wehr-Ser­vice­zen­trum über pro­fes­sio­nelle Ein­satz­ab­läufe. (Foto: Kreis Unna)

Inter­na­tio­naler Besuch im Feu­er­wehr-Ser­vice­zen­trum: Dezer­nent Dirk Wigant, der Fach­be­reichs­leiter für Öffent­liche Sicher­heit und Ord­nung, Fer­di­nand Adam und Kreis­brand­mei­ster Ulrich Peuk­mann begrüßten 17 Dia­konie-Manage­ment-Stu­denten aus Afrika und Asien in Unna und infor­mierten sie über den Bevöl­ke­rungs­schutz.

Die Stu­die­renden sehen hier, wie eine Feu­er­wehr orga­ni­siert ist und Ein­sätze im Hin­blick auf Orga­ni­sa­tion und Logi­stik hoch­pro­fes­sio­nell ablaufen“, erläu­tert Prof. Dr. Martin Büscher, Stell­ver­tre­tender Direktor des Insti­tuts für Dia­ko­nie­wis­sen­schaften und Dia­konie-Manage­ment der Kirch­li­chen Hoch­schule Wuppertal/​Bethel.

Die acht Stu­den­tinnen und neun Stu­denten zwi­schen 30 und 45 Jahren kommen aus Kamerun, der Demo­kra­ti­schen Repu­blik Kongo, Indo­ne­sien, Namibia, Ruanda, Süd­afrika, Sri Lanka und Tan­sania. Sie alle sind Kir­chen­leute mit Lei­tungs­er­fah­rung und nutzen den euro­päi­schen Master-Stu­di­en­gang als Kar­rie­re­sprung­brett. Bei Exkur­sionen erfahren sie, wie Lei­tungs­han­deln in der Praxis umge­setzt wird.

Nach einem all­ge­meinen Über­blick lernten die Stu­denten das Feu­er­wehr-Ser­vice­zen­trum bei einem Rund­gang kennen. Bei einem Besuch der Atem­schutz­übungs­strecke gewannen sie einen Ein­druck von den extremen Bedin­gungen, unter denen die Feu­er­wehr­leute im Ernst­fall schnellst­mög­lich und besonnen han­deln müssen. Außerdem wurde ihnen das System der im Oktober beim Kreis Unna gestar­teten Ret­tungs-App und ein beson­derer Ein­satz im Hin­blick auf Orga­ni­sa­tion und Logi­stik in der Praxis vor­ge­stellt. (PK | PKU)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.