Der KulurBürgerBus Kreis fährt ab 23. Januar aus der Ruhrstadt zur Veransaltungen im Haus Opherdicke. Für Kulturfreunde aus Unna, Schwerte und Dortmund fährt der Taxi-Bus T51 der VKU. (Foto: Hans-Ulrich Neuendorf)

Informationsveranstaltung in der Scheune am Haus Opherdicke zum Bürgerbus

Der KulurBürgerBus Kreis fährt ab 23. Januar aus der Ruhrstadt zur Veransaltungen im Haus Opherdicke. Für Kulturfreunde aus Unna, Schwerte und Dortmund fährt der Taxi-Bus T51 der VKU. (Foto: Hans-Ulrich Neuendorf)
Der Bür­gerbus aus Frön­den­berg (Foto) und der Taxi-Bus der VKU aus Unna und Schwerte werden auch bei Kul­tur­ver­an­stal­tungen von und nach Haus Opher­dicke ein­ge­setzt. Auch für Holzwickede gibt es Über­le­gungen einen Bür­ger­bus­dienst zu gründen. (Foto: Hans-Ulrich Neu­en­dorf)

Die Gemein­de­ver­wal­tung arbeitet schon län­gere Zeit an dem Kon­zept zur Ein­füh­rung eines Bür­ger­busses in Holzwickede. Der Holzwickeder Bür­ger­block (BBL) möchte nun auch inter­es­sierte Bürger über die Ein­satz­mög­lich­keiten und Anfor­de­rungen eines Bür­ger­busses in der Gemeinde infor­mieren. Die öffent­liche Ver­an­stal­tung, in der auch Ver­treter der Ver­wal­tung und des Frön­den­berger Bür­ger­bus­ver­eins vor­tragen werden, beginnt am 8. Sep­tember um 19 Uhr in der Scheune auf Haus Opher­dicke.

Wich­tig­stes Ziel eines mög­li­chen Bür­ger­bus­an­ge­botes in Holzwickede ist für den Bür­ger­block eine bes­sere Anbin­dung von Opher­dicke und Hengsen an die Orts­mitte. Auch Per­sonen, die kein Auto besitzen und nicht das Fahrrad nutzen können, sollen selbst­ständig mobil sein. Des­halb bean­tragte der BBL im Dezember 2019, die Ver­wal­tung zu beauf­tragen, dem Ver­kehrs­aus­schuss ein Kon­zept für die wei­tere Pla­nung für einen Bür­gerbus vor­zu­legen. Der Antrag wurde von allen Frak­tionen unter­stützt und ein­stimmig ange­nommen.

Auch Vertreter des Bürgerbusvereins berichten

Ein erstes Zwi­schen­er­gebnis konnte die Ver­wal­tung im Juni prä­sen­tieren, aber die größten Her­aus­for­de­rungen kommen erst noch. „Der Bür­gerbus hat nur eine Chance, wenn sich mög­lichst viele Bürger in Holzwickede ehren­amt­lich enga­gieren“, betont Frank Nie­haus, Spre­cher des BBL im Ver­kehrs­aus­schuss. Denn der Bür­gerbus wird von ehren­amt­lich tätigen Fah­re­rinnen und Fah­rern betrieben, die sich in einem Bür­ger­bus­verein zusam­men­schließen und ihren öffent­li­chen Nah­ver­kehr teil­weise in die eigenen Hände nehmen wollen.

Der Bür­gerbus hat nur eine Chance, wenn sich mög­lichst viele Bürger in Holzwickede ehren­amt­lich enga­gieren.“

Frank Nie­haus (BBL)

Wie das funk­tio­niert und was das kostet, wissen die Mit­glieder des Trä­ger­ver­eins Bür­gerbus Fröndenberg/​Ruhr e. V. sehr genau. Seit 1998 steuern sie ihren Bür­gerbus durch Frön­den­berg. Ihre Erfah­rungen im Verein und auf der Straße werden der 1. Vor­sit­zende Jochen Ober­schelp und der Geschäfts­führer Lothar Susen den Holzwicke­dern prä­sen­tieren und natür­lich für Fragen zur Ver­fü­gung stehen. Und damit die Zuhörer wissen wor­über an diesem Abend gespro­chen wird, kommen die beiden Ver­eins­ver­treter mit ihrem Bür­gerbus nach Opher­dicke, der natür­lich auch besich­tigt werden kann.

Auch wenn es sich um eine Ver­an­stal­tung des BBL han­delt, möchten deren Ver­treter den Bür­gerbus per­spek­ti­visch auf eine mög­lichst breite Basis jen­seits der Politik stellen. „Unsere Ein­la­dung richtet sich an alle inter­es­sierten Per­sonen in Holzwickede“, betont Nie­haus, „unser Wunsch ist es, dass wir nach der Ver­an­stal­tung einen Arbeits­kreis bilden können, der die Grün­dung eines Trä­ger­ver­eins für den Bür­gerbus vor­be­reitet.“ Und dabei hofft der BBL auf mög­lichst viele Aktive aus Ver­wal­tung, Politik, Ver­einen, Insti­tu­tionen und natür­lich der Bür­ger­schaft.

  • Termin: Dienstag, 8. Sep­tember, ab 19 Uhr, Scheune Haus Opher­dicke.

Bürgerbus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv