Impfangebot für Flüchtlingsunterkunft in Unna-Massen

142126P (Small)
Dr. Sabine Waschinsky-Richter (l.) und Petra König kontrollieren Impfdokumente und impfen gegen Masern-Mumps-Röteln und Windpocken. (Foto: Kreis Unna)

(PK) Wegen vereinzelt aufgetretener Masern- und Windpocken-Erkrankungen in anderen Unterkünften für Asylbewerber bieten Mediziner des Kreisgesundheitsamtes in der Flüchtlingsunterkunft Unna-Massen Impfungen auf freiwilliger Basis an. Das Impfangebot, um Masern-, Mumps- und Röteln-Infektionen sowie Windpocken vorzubeugen, trifft auf eine große Akzeptanz: Bisher wurden rund 200 Impfungen durchgeführt, teilt die Kreis-Pressestelle dazu mit. In der kommenden Woche wird die Impfaktion fortgesetzt. In der Unterkunft in Unna-Massen sind bislang keine Fälle von Masern- oder Windpocken-Infektionen aufgetreten.

Gesundheit, Kreis Unna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv