IHK-Präsident begrüßt neue Lockerungen für die Wirtschaft

IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann. (Foto: IHK Dortmund)
IHK-Prä­si­dent Heinz-Her­bert Dust­mann. (Foto: IHK Dort­mund)

Mit großer Erleich­te­rung hat die regio­nale Wirt­schaft die Ent­schei­dung für Locke­rungen in der gegen­wär­tigen Corona-Krise auf­ge­nommen. „Die Vor­stel­lung der wei­teren Öff­nungs­pläne ist für viele Betriebe im Handel, in der Gastronomie‑, Tou­rismus- und Frei­zeit­branche ein lang­ersehntes posi­tives Signal“, sagt Heinz-Her­bert Dust­mann, Prä­si­dent der Indu­strie- und Han­dels­kammer (IHK) zu Dort­mund und Geschäfts­führer der Dula-Werke Dust­mann & Co. GmbH.

Auch für mich als Unter­nehmer ver­bindet sich damit die Hoff­nung, dass wir unsere Wirt­schaft jetzt nach und nach wieder sta­bi­li­sieren und für die kom­menden Monate der Pan­demie best­mög­lich rüsten können.“

30 Milliarden Euro Umsatz verloren

Wie schwer die gegen­wär­tige Krise viele Betriebe getroffen hat, macht die Pro­gnose des Han­dels­ver­bandes Deutsch­land deut­lich, der bereits Ende April von bis zu 50.000 Insol­venzen in der Branche aus­ging. Denn im sta­tio­nären Non-Food-Ein­zel­handel seien wäh­rend des Shut­downs bis dahin rund 30 Mil­li­arden Euro Umsatz ver­loren gegangen, der auch zum größten Teil nicht wie­der­zu­be­kommen sei.

Die ver­gan­genen Wochen zeigen, dass unsere Unter­nehmen sich ihrer Ver­ant­wor­tung für den Gesund­heits­schutz absolut bewusst sind und ent­spre­chende Schutz- und Hygie­ne­maß­nahmen für eine ver­ant­wor­tungs­volle Öff­nung umsetzen“, so Dust­mann weiter. Trotzdem liegt eine Rück­kehr in den nor­malen Betrieb in weiter Ferne, aus­ge­fal­lener Umsatz kann in vielen Bran­chen – vor allem bei sai­so­nalen Waren – nicht oder nur sehr beschränkt nach­ge­holt werden.

Für viele Unter­nehmen im Event- und Cate­ring­be­reich, im Messe- und Ver­an­stal­tungs­ge­schäft sowie in der Frei­zeit- und Tou­ri­stik­wirt­schaft und bei per­so­nen­be­zo­genen Dienst­lei­stern fehlen wei­terhin Per­spek­tiven. Ohne wei­tere finan­zi­elle Unter­stüt­zungs­maß­nahmen wird es in diesen Bran­chen daher bald nicht mehr gehen“, gibt Dust­mann zu bedenken.

Corona, IHK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv