Ansprechpartner für den CE-Sprechtag: Ralf Bollenberg. (Foto: IHK)

IHK ergänzt Beratungsangebot für Unternehmen: Sprechtag zur CE-Kennzeichnung

Ansprechpartner für den CE-Sprechtag: Ralf Bollenberg. (Foto: IHK)
Ansprechpartner für den CE-Sprechtag: Ralf Bollenberg. (Foto: IHK)

Mit einem Sprechtag zur CE-Kennzeichnung ergänzt die IHK zu Dortmund ihr Beratungsangebot für Unternehmen. Auftakt ist am Mittwoch, 17. Februar von 10 bis 12 Uhr. Der nächste Sprechtag folgt am Dienstag, 16. März von 14 bis 16 Uhr. Beide Sprechtage werden online durchgeführt. In etwa 30-minütigen Einzelberatungen beantworten Fachleute der Dortmunder Unternehmen EMC Test NRW GmbH und tecteam GmbH Fragen zur Anwendung von Richtlinien und Normen im CE-Prozess sowie die Bedeutung der Risikoanalyse für die Konformitätsbewertung.

Die CE-Kennzeichnung ist Voraussetzung für die Vermarktung eines Produktes oder das Betreiben einer Anlage im Europäischen Wirtschaftsraum. Sie ist rechtlich kein Gütesiegel, dokumentiert aber die Einhaltung gesetzlicher Mindestanforderungen zum Beispiel an Sicherheit, Gesundheits- oder Umweltschutz. 

Die Beratung steht allen Interessenten offen. Die Termine sind auf der IHK-Homepage unter der Dokumenten-Nummer 12751 abrufbar. Die Teilnahme am Sprechtag ist kostenfrei und wird im monatlichen Rhythmus durchgeführt. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Ralf Bollenberg, Tel. 02 31 5 41 71 06 oder über die Homepage.

Beratungstag, IHK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv