HSC und TGH stellen Vision für Sportforum im Fachausschuss vor: Politik sehr angetan

So könnte nach der Vision von HSC und TGH das neue Sportforum auf dem Parkplatz angesiedelt werden. (Skizze aus der Präsentation des HSC)

So könnte nach der Vision von HSC und TGH das neue Sportforum auf dem Parkplatz angesiedelt werden. (Skizze aus der Präsentation des HSC)

Im Ausschuss für Schule, Sport, Kultur und Städtepartnerschaften stellten heute die beiden Vertreter des HSC und der TGH, Udo Speer und Peter Wehlack, ihre gemeinsame Vision für ein Sportforum, in Holzwickede vor (Emscherblog berichtete mehrfach). 

Beide Vereinsvertreter betonten in ihrer Präsentation den dringenden bedarf an weiteren Hallenkapazitäten, nicht nur für den Vereins- sondern auch für den Schulsport. Die Fraktionen zeigten sich einhellig sehr angetan von dem Vorhaben der beiden größten Holzwickeder Vereine. „Wenn  Ehrenamtliche eine solche Vision entwickeln, können wir das nur sehr begrüßen“, so etwa Jochen Hake (FDP). „Unser Kompliment an die Verantwortlichen. Wir können dieses Vorhaben nur unterstützen und sollten es so schnell wie möglich angehen.“

Ähnlich äußerten sich auch die Sprecher der übrigen Fraktionen. „Eine tolle Idee, die Holzwickede einen Riesenschritt nach vorne bringen würde“, so das urteil von SPD-Chef Michael Klimziak. „Deshalb sollten wir sie mit Nachdruck verfolgen.“ Wobei die Sprecher der Fraktionen auch deutlich machten, dass es sich „natürlich nur um eine erste Idee und Vision“ handelt, der nun erst noch Detailplanungen folgen müssen.

Standort noch diskussionswürdig

Das gilt insbesondere für den von beiden Vereinen ins Auge gefassten Standort auf dem Parkplatz am Sportstadion Schulzentrum, der für Diskussionen sorgte. Vor allem die CDU äußerte Zweifel daran, dass dieser Standort für ein Sportforum geeignet ist, zumal er im Vorjahr noch als ungeeignet für einen Kindergarten-Neubau verworfen wurde.

Für die Verwaltung erklärte der Beigeordnete Bernd Kasischke: „Wir sehen das heute hier auch als Auftrag an uns, sich an den weiteren Planungen zu beteiligen. Wir haben auch schon eine Vorprüfung gemacht.“ Grundsätzlich sei der Parkplatz als Standort zur Bebauung geeignet. „Aber natürlich haben wir noch keine Details geprüft.“

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.