HSC und TGH stellen Vision für Sportforum im Fachausschuss vor: Politik sehr angetan

So könnte nach der Vision von HSC und TGH das neue Sportforum auf dem Parkplatz angesiedelt werden. (Skizze aus der Präsentation des HSC)

So könnte nach der Vision von HSC und TGH das neue Sport­forum auf dem Park­platz ange­sie­delt werden. (Skizze aus der Prä­sen­ta­tion des HSC)

Im Aus­schuss für Schule, Sport, Kultur und Städ­te­part­ner­schaften stellten heute die beiden Ver­treter des HSC und der TGH, Udo Speer und Peter Wehlack, ihre gemein­same Vision für ein Sport­forum, in Holzwickede vor (Emscher­blog berich­tete mehr­fach). 

Beide Ver­eins­ver­treter betonten in ihrer Prä­sen­ta­tion den drin­genden bedarf an wei­teren Hal­len­ka­pa­zi­täten, nicht nur für den Ver­eins- son­dern auch für den Schul­sport. Die Frak­tionen zeigten sich ein­hellig sehr angetan von dem Vor­haben der beiden größten Holzwickeder Ver­eine. „Wenn Ehren­amt­liche eine solche Vision ent­wickeln, können wir das nur sehr begrüßen“, so etwa Jochen Hake (FDP). „Unser Kom­pli­ment an die Ver­ant­wort­li­chen. Wir können dieses Vor­haben nur unter­stützen und sollten es so schnell wie mög­lich angehen.“

Ähn­lich äußerten sich auch die Spre­cher der übrigen Frak­tionen. „Eine tolle Idee, die Holzwickede einen Rie­sen­schritt nach vorne bringen würde“, so das urteil von SPD-Chef Michael Klim­ziak. „Des­halb sollten wir sie mit Nach­druck ver­folgen.“ Wobei die Spre­cher der Frak­tionen auch deut­lich machten, dass es sich „natür­lich nur um eine erste Idee und Vision“ han­delt, der nun erst noch Detail­pla­nungen folgen müssen.

Standort noch diskussionswürdig

Das gilt ins­be­son­dere für den von beiden Ver­einen ins Auge gefassten Standort auf dem Park­platz am Sport­sta­dion Schul­zen­trum, der für Dis­kus­sionen sorgte. Vor allem die CDU äußerte Zweifel daran, dass dieser Standort für ein Sport­forum geeignet ist, zumal er im Vor­jahr noch als unge­eignet für einen Kin­der­garten-Neubau ver­worfen wurde.

Für die Ver­wal­tung erklärte der Bei­geord­nete Bernd Kasischke: „Wir sehen das heute hier auch als Auf­trag an uns, sich an den wei­teren Pla­nungen zu betei­ligen. Wir haben auch schon eine Vor­prü­fung gemacht.“ Grund­sätz­lich sei der Park­platz als Standort zur Bebauung geeignet. „Aber natür­lich haben wir noch keine Details geprüft.“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.