HSC bringt Nikolaus und Stutenkerle in Aloysiusschule und Nordschule

Dicht umringt waren der Nikolaus und der HSC-Präsident Sebastian Benett, als sie in der Nordschule die Stutenkerle verteilten. (Foto: privat)

Dicht umringt waren der Niko­laus und der HSC-Prä­si­dent Seba­sti­an Benett, als sie in der Nord­schu­le die Stu­tenker­le ver­teil­ten. (Foto: pri­vat)

Seit etli­chen Jah­ren ist es am Niko­laus­tag Brauch, dass Holzwicke­des größ­ter Sport­ver­ein, der HSC, die Mäd­chen und Jun­gen der Nord­schu­le besucht und ihnen Stu­tenker­le schenkt. Dies­mal waren der Ver­eins­vor­sit­zen­de Seba­sti­an Benett, sein „Vize“ Udo Speer sowie Pres­se- und Sta­di­on­spre­cher Heinz Hem­me­rich auch zu Gast in der Aloy­si­us­schu­le, die der­zeit wie die Nord­schu­le von Gabrie­le Spie­ker gelei­tet wird. Die HSC-Ver­tre­ter kamen aber nicht allein, sie hat­ten auch den „ver­eins­ei­ge­nen“ Niko­laus dabei.

Alle Hände voll zu tun hatten (von links) Sebastian Benett und Udo Speer vom HSC-Vorstand, um den Nikolaus beim Verteilen der Stutenkerle in der Aloysiusschule zu unterstützen. (Foto: privat)

Alle Hän­de voll zu tun hat­ten (von links) Seba­sti­an Benett und Udo Speer vom HSC-Vor­stand, um den Niko­laus beim Ver­tei­len der Stu­tenker­le in der Aloy­si­us­schu­le zu unter­stüt­zen. (Foto: pri­vat)

Mit der Nord­schu­le steht der HSC bereits seit vie­len Jah­ren in engem Kon­takt und hat mit ihr unter ande­rem ver­schie­de­ne Aktio­nen in Ver­bin­dung mit Fuß­ball-Welt­mei­ster­schaf­ten durch­ge­führt.

Die­se enge Ver­bin­dung wur­de jetzt im Bei­sein von meh­re­ren frü­he­ren und ver­dien­ten Päd­ago­gin­nen bei einem wie immer stim­mungs­vol­len Advents­sin­gen wei­ter ver­tieft.

Erst­mals dabei war die Aloy­si­us­schu­le. Die erfreu­te in einer Niko­laus­fei­er die Kin­der und auch die erwach­se­nen Gäste mit einer Vor­füh­rung rund um den hei­li­gen Niko­laus. Der trat dann selbst in Akti­on und ver­teil­te zusam­men mit den Ver­eins­ver­tre­tern die Stu­tenker­le.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.