Holzwickedes neue Klimaschutzbeauftragte Friederike Henke mit Jürgen Willutzki (FDP) und Rene Winkler (Junge Union) vor der ersten Solarbankl der Gemeinde im Emscherpark. (Foto: gemeinde Holzwickede)

Holzwickedes erste Solarbank steht im Emscherpark: Autark laden und (noch nicht) WLAN nutzen

Holzwickedes neue Klimaschutzubeauftragte Friederike Henke mit Jürgen Willutzki (FDP) und Rene Winkler (Junge Union) vor der ersten Solarbankl der Gemeinde im Emscherpark. (Foto: gemeinde Holzwickede)
Holzwickedes neue Klimaschutzbeauftragte Friederike Henke mit Jürgen Willutzki (FDP) und Rene Winkler (Junge Union) vor der ersten Solarbank der Gemeinde im Emscherpark. (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Die Gemeinde Holzwickede hat ihre erste Solarbank bekommen. Die smarte Solarbank ist im Emscherpark aufgestellt worden lädt nicht nur zum Verweilen ein.

Bereits im Frühjahr vorigen Jahres hatten die FDP und die Junge Union Holzwickede den Wunsch an die Verwaltung herangetragen, die Möglichkeit einer Aufstellung von Solarbänken zu prüfen. Mangels Fördermöglichkeiten wurde die Aufstellung zunächst vertagt. Mit der sogenannten Billigkeitsrichtlinie hat das Land NRW nun 40 Millionen Euro für kommunale Klimaschutzinvestitionen zur Verfügung gestellt. Für die Gemeinde Holzwickede standen aus diesem Fördertopf 28.000 Euro zur Verfügung, mit der die Verwaltung verschiedene Investitionen in Sachen Klimaschutz ohne weitere Belastung des Haushaltes tätigen konnte.

7.500 Euro aus Fördermitteln finanziert

Die neue Solarbank im Emscherpark ist mit 7.500 Euro (netto) eins von insgesamt vier Projekten, die in diesem Jahr durch die Billigkeitsrichtlinie in Angriff genommen werden konnte. Die robuste Sitzgelegenheit aus verzinktem Stahl unterscheidet sich schon rein optisch vom übrigen öffentlichen Mobiliar der Gemeinde. Über die auf der Sitzfläche integrierten Solarzellen wird Strom erzeugt, der in einem eingebauten Akku gespeichert wird und rund um die Uhr zur Verfügung steht und die Bank völlig autark macht.

Mobile Endgeräte, wie Smartphones oder Tablets können über USB-Buchsen oder kabellose Ladeflächen aufgeladen werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über einen WLAN-Hotspot schnelles 4G-Internet für alle kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Genau diese Funktion ist allerdings noch nicht verfügbar.

Widerstandsfähig gegen Wetter und Vandalen

Ein weiterer Mehrwert der Solarbank: Sie ist sehr wartungsarm, und widerstandsfähig gegen Wetter und Vandalismus.

Mit der ersten Solarbank will die Gemeinde Holzwickede auch ein (kleines) Zeichen für die anstehende Energiewende setzen. Die Einsatzmöglichkeiten für Sonnenenergie sind sehr vielfältig. Die Smart Solarbank ist ein anschauliches Beispiel dafür, dass sich die Nutzung von Sonnenenergie nicht nur auf die klassische Stromerzeugung auf dem Dach beschränkt.

Solarbank

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv