Selbst wenn der Weihnachtsmarkt wie geplant stattfinden sollte - Feuerzangenbowle wird es nicht geben. Die Orcas der DLRG (Bild) und viele weitere Vereine haben bereits abgesagt. Die offizielle Entscheidung der Gemeinde wird für morgen erwartet. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Holzwickeder Weihnachtsmarkt vor dem Aus: Klare Tendenz mit Daumen nach unten

Da der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr ausfällt, bietet die Gemeinde einen virtuellen "Weihnachtsmarkt" an: Die Feuerzangenbowle der DLRG dürfte es darauf vermutlich nicht geben. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Selbst wenn der Weihnachtsmarkt wie geplant stattfinden sollte – Feuerzangenbowle wird es nicht geben. Die Orcas der DLRG (Bild) und viele weitere Vereine haben bereits abgesagt. Die offizielle Entscheidung der Gemeinde wird für morgen erwartet. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Die Chancen, dass der Holzwickeder Weihnachtsmarkt wie geplant nächstes Wochenende stattfinden kann, sind weiter gesunken. Ob der Besuch nur mit 3G, 2G oder 2G+ oder der Weihnachtsmarkt überhaupt stattfinden kann – Holzwickedes Beigeordneter will sich da noch nicht endgültig festlegen: „Von mir gibt es dazu noch keine endgültige Aussage“, so Bernd Kasischke heute am späten Nachmittag (18. November).

Nach der entscheidenden Ministerpräsidenten-Konferenz heute wurde es hektisch in den Rathäusern der Kommunen – so auch in Holzwickede: „Es sind sehr viele unterschiedliche Informationen zusammenzutragen. Da sind wir gerade mit beschäftigt“, so Kasischke. Noch scheut sich die Verwaltungsspitze allerdings, den Holzwickeder Weihnachtsmarkt abzusagen.

Noch keine offizielle Entscheidung

Möglicherweise werden die Verantwortlichen aber auch durch die Vereine und andere Veranstalter vor vollendete Tatsachen gestellt. Denn nach Informationen des Emscherblogs haben inzwischen viele der traditionell Mitwirkenden wie der Verein „Wir für Holzwickede“ oder auch die Orcas der DLRG und weitere Vereine ihre Teilnahme an der dreitägigen Budenstadt wegen der unsicheren Gesamtsituation abgesagt.

Holzwickedes Beigeordneter räumt auch ein: „Die Tendenz ist klar. Es sieht nicht gut aus. Wir wollen natürlich auch keinen Markt haben, auf dem es nur ein paar Bastelsachen gibt. Wir werden unsere Entscheidung  dazu aber erst morgen im Laufe des Tages mitteilen.“

Weihnachtsmarkt


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv