Die Grünen hgatten am Samstag im Emscherpark zum Gespräch mit den Bürgern gebeten und viele Anregungen erhalten. ((Foto: privat)

Heiße Wahlkampfphase für die Holzwickeder Grünen

Die Grünen hgatten am Samstag im Emscherpark zum Gespräch mit den Bürgern gebeten und viele Anregungen erhalten. ((Foto: privat)
Die Grünen hgatten am Samstag im Emscherpark zum Gespräch mit den Bürgern gebeten und viele Anregungen erhalten. ((Foto: privat)

Zu gleich mehreren Veranstaltungen haben die Holzwickeder Grünen am Wochenende eingeladen. Den Auftakt bildete ein Konzert mit Pepe Felipe im Montanhydraulikstadion am Freitagabend (4.9.) . Die Grünen haben sich Unterstützung für die Kulturschaffenden in der Gemeinde auf ihre Fahnen geschrieben. Sie setzen sich für einen Wiederbeginn der Kulturveranstaltungen und Unterstützung von Kulturschaffenden ein. „Machen statt nur Reden“ – nach diesem Motto hatten sie das Konzert mit dem „The Voice Kids Germany 2018“-Teilnehmer aus Holzwickede organisiert. Natürlich unter Beachtung aller Corona-Regelungen, an die sich auch alle Fans und Interessierte hielten.

Unterstützung für Kulturschaffende: Konzert mit Pepe Felipe

„Machen statt nur Reden“ – unter diesem Motto luden die Grünen am Freitagabend zu einem Konzert mit dem „The Voice Kids Germany 2018“-Teilnehmer Pepe Felipe (2.v.li.) aus Holzwickede in Mdas ontanhydraulikstadion ein. (Foto: privat)

„Die Förderung der Kultur und auch und gerade der Menschen hinter den Kultur-Kulissen ist uns ein großes Anliegen“, sagt Susanne Werbinsky, Bürgermeisterkandidatin der Grünen. Zudem freuten sich die Menschen, dass es endlich mal wieder Veranstaltungen gibt – auch wenn alle natürlich aufgrund von Corona-Regelungen etwas eingeschränkt sind – aber eben doch durchführbar.   

Für Pepe Felipe war es nach vielen „online-Auftritten“ endlich das heißersehnte Open-Air und Live-Konzert unter freien Himmel. Gleichzeitig wählte er auch das Holzwickeder Montanhydraulik-Stadion als Open-Air-Debüt für seine neue Hit-Single „Oh Shit“. Es war auch eine Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte. Pepe Felipe Baumgart, so sein Familienname, spielte sogar zwei Jahre für den Holzwickeder SC und ging zum Clara-Schumann-Gymnasium. Dort besuchte er unter anderem auch die Musical-Klasse und hat dort noch einen Fan Club – wie auch in der Emscherquellgemeinde generell.

Aber auch für wichtige Hilfen im Umfeld einer Veranstaltung wie Thorsten Valerius, alias DJ Valle, der sich um die Technik kümmerte, war es nach vielen Wochen ohne Engagements endlich mal wieder eine Chance, auf einem Open Air-Event tätig zu werden.

Info-Stand im Park und Demo gegen Flughafen

Freuten sich sehr über das Starterset der Grünen: Monika und Klaus Pfauter.
Freuten sich sehr über das Starterset der Grünen: Monika und Klaus Pfauter.

Am Samstag hatten die Grünen dann in den Emscherpark eingeladen. „Wir hatten viele nette Begegnungen mit Holzwickeder Bürgern, die uns auch gute Anregungen mit auf den Weg gegeben haben“, zieht Ulrike Stock Bilanz. Ein großes Thema sei Emscherpark mit seinen Verschmutzungen gewesen, der Teich, der nicht mehr da ist und dafür Ratten beheimatet, was allerdings auch den Essenresten geschuldet ist, die dort liegen. Aber auch eine sozialverträgliche Gemeinde, in der auch Familien mit wenig Einkünften leben können, Alleinerziehende ausreichend Unterstützung bekommen, Steingärten, die immer mehr werden ebenso wie versiegelte Flächen sowie kurze Wege in Kindergärten und Schulen waren nur einige Punkte, über die Bürger mit den Grünen diskutierten.

Starterset für Eheleute Pfauter

Auch dem Ehepaar Pfauter, das unermüdlich Abfälle in der Gemeindemitte sammelt, konnten die Grünen eine Freude machen: Sie schenkten Monika und Klaus Pfauter ein Starterpaket mit Arbeitshandschuhen, Müllzangen und -säcken, Sicherheitswesten mit Aufschrift „Sauberes Howi“ sowie einen leicht zusammenfaltbaren Bollerwagen. Die Pfauters zeigten sich hocherfreut über das Geschenk.

Schließlich nahmen Mitglieder der Grünen am Samstag auch an einer Demonstration gegen den Dortmund Airport vor dem Flughafen teil.

Die Grünen

Comments (5)

  • Das ist ja unglaublich:

    Wir zahlen Steuern – unter anderem für die Müllentsorgung in Holzwickede – und zwei Bewohnern im fortgeschrittenen Alter wird ein Starterpaket für ein sauberes Howi geschenkt? Normal sollte eine Partei städtische Dienste unterstützen, z.B. durch die Einstellung von mehr Personal!

    Diese Partei ist nicht wählbar!

  • Hallo Herr Trelle,
    ein sauberes Holzwickede ist uns sehr wichtig. Unsere Aktion Joggen und dabei Müllsammeln, zeigte wie vermüllt Holzwickede ist. Bei der großen Säuberungsaktion des Seniorenbeirats waren wir mit Abstand die größte politische Gruppe.. Zur ihrer Info, die Eheleute Pfauter sind schon seit Wochen mit unserer Kollegin Frau Dürholt unterwegs, um Müll zu sammeln, ausgerüstet nur mit Müllbeuteln Darum war die Freude bei den Eheleute groß, sie mit entsprechen Hilfsmitteln auszurüsten. Wenn sie deutlich das Bild betrachten, werden sie erkennen, dass nach kurzer Zeit beide Wagen voll waren. Sehr erschreckend sehr viele Schutzmasken. Zur ihrer weiteren Information, es sind in der letzten Zeit mehre Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen in feste Stelle umgewandelt worden, die vornehmlich dafür eingesetzt werden, Holzwickede sauber zu halten. Diese wurde von allen Fraktionen begrüßt. Leider gibt es noch wenige Bürgerinnen und Bürger, die leider mit ihrer einigen Müllentsorgung nicht verantwortlich umgehen. Wir sollten es sehr wertschätzen, wenn Personen sich dieser Problematik annenehmen. Wir werden sie weiterhin personell und materiell zu unterstützen.

    Mit freundlichen Grüßen.

  • Ich zahle ordentlich für Straßenreinigungsgebühren. Und trotzdem achte ich selbst auf den Rinnsteiggulli vor meiner Haustüre und entleere ihn bei Bedarf. Man, bin ich bekloppt, was geht es mich an, wenn der Nachbar ein paar Meter Straße abwärts mal wieder einen vollen Keller hat!

    Frage nicht, was die Stadt für dich tun kann. Frage dich, was du für die Stadt tun kannst.
    „Stadt“ sind wir übrigens alle.

  • Nachdem sich unsere „Bündnis 90 Grünen“ nun zum wiederholtem Male haben hinreißen lassen, sinnlosen Baumfällaktionen zuzustimmen, ist es doch löblich, dass unsere Umweltaktivisten sich nunmehr eine neue Basis schaffen!!! Was kommt näher, als für eine saubere Umwelt zu sorgen?!
    Als Synergieeffekt findet man vielleicht noch bei den Streifzügen durch die Gemeinde gesunden Baumbestand, der nicht der angeblichen Verkehrssicherheit weichen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv