Heinrich Schlinkmann übernimmt noch einmal Ratsmandat

Wieder in den Gemeinderat nachgerückt: Heinrich Schlinkmann mit Bürgermeisterin Ulrike Drossel nach seiner Vereidigung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Wieder in den Gemeinderat nachgerückt: Heinrich Schlinkmann mit Bürgermeisterin Ulrike Drossel nach seiner Vereidigung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Wieder in den Gemeinderat nachgerückt: Heinrich Schlinkmann mit Bürgermeisterin Ulrike Drossel nach seiner Vereidigung. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Ein alter Bekannter meldete sich heute in den Gemeinderat zurück: Heinrich Schlinkmann, Ur-Gestein des Unabhängigen Bürgerblocks, rückte für den ausgeschiedenen Thomas Wolter, der aus beruflichen Gründen sein Mandat niederlegte, noch einmal in den Gemeinderat nach.

Wirklich gerechnet hatte Heinrich Schlinkmann wohl selbst nicht damit, dass er noch einmal in den Rat einzieht. Nachdem er von der ersten Stunde an für den Bürgerblocks ein Ratsmandat inne hatte und dessen Fraktionsvorsitzender über mehrere Ratsperioden war, zog sich Schlinkmann vor der bisher letzten Kommunalwahl ganz bewusst ins zweite Glied zurück und arbeitete nur noch als sachkundiger Bürger im Verkehrsausschuss mit.

Doch nach dem guten Abschneiden des Bürgerblocks und einigen weiteren personellen Ausfällen musste Heinrich Schlinkmann jetzt, mangels personeller Alternativen, von seinem Rücktritt zurücktreten und noch einmal bis Oktober in den Gemeinderat gehen.

Wer Heinrich Schlinkmann kennt, weiß, dass er sein unverhofftes Mandat trotz dieser Umstände nicht nur gerne antritt, sondern auch mit dem gewohnten Engagement wahrnehmen wird.

Print Friendly, PDF & Email

Gemeinderat, Schlinkmann


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns