Wieder in den Gemeinderat nachgerückt: Heinrich Schlinkmann mit Bürgermeisterin Ulrike Drossel nach seiner Vereidigung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Heinrich Schlinkmann übernimmt noch einmal Ratsmandat

Wieder in den Gemeinderat nachgerückt: Heinrich Schlinkmann mit Bürgermeisterin Ulrike Drossel nach seiner Vereidigung. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Wieder in den Gemein­derat nach­ge­rückt: Hein­rich Schlink­mann mit Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel nach seiner Ver­ei­di­gung. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Ein alter Bekannter mel­dete sich heute in den Gemein­derat zurück: Hein­rich Schlink­mann, Ur-Gestein des Unab­hän­gigen Bür­ger­blocks, rückte für den aus­ge­schie­denen Thomas Wolter, der aus beruf­li­chen Gründen sein Mandat nie­der­legte, noch einmal in den Gemein­derat nach.

Wirk­lich gerechnet hatte Hein­rich Schlink­mann wohl selbst nicht damit, dass er noch einmal in den Rat ein­zieht. Nachdem er von der ersten Stunde an für den Bür­ger­blocks ein Rats­mandat inne hatte und dessen Frak­ti­ons­vor­sit­zender über meh­rere Rats­pe­ri­oden war, zog sich Schlink­mann vor der bisher letzten Kom­mu­nal­wahl ganz bewusst ins zweite Glied zurück und arbei­tete nur noch als sach­kun­diger Bürger im Ver­kehrs­aus­schuss mit.

Doch nach dem guten Abschneiden des Bür­ger­blocks und einigen wei­teren per­so­nellen Aus­fällen musste Hein­rich Schlink­mann jetzt, man­gels per­so­neller Alter­na­tiven, von seinem Rück­tritt zurück­treten und noch einmal bis Oktober in den Gemein­derat gehen.

Wer Hein­rich Schlink­mann kennt, weiß, dass er sein unver­hofftes Mandat trotz dieser Umstände nicht nur gerne antritt, son­dern auch mit dem gewohnten Enga­ge­ment wahr­nehmen wird.

Gemeinderat, Schlinkmann


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv