Handy- und PC-Werkstatt: Jungunternehmer schließt Angebotslücke in Holzwickede

Wagte den Sprung in die Selbstständigkeit: Tobias Grimm in seiner Werkstatt an der
Wagte den Sprung in die Selbstständigkeit: Tobias Grimm in seiner Werkstatt an der  Post- / Ecke Albert-Schweitzer-Straße. (Foto: Peter Gräber)

Mit Mobiltelefonen und Computern kennt sich der Holzwickeder Tobias Grimm bestens aus. Nachdem der 20-Jährige seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systeminformationen bei der Gemeinde Holzwickede und dem Kreis Unna abgeschlossen hatte, entschloss er sich trotz seiner jungen Jahre den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Tobias Grimm eröffnete vor gut einem Monat im Haus seiner Eltern an der Post- / Ecke Albert-Schweitzer-Straße seine eigene kleine Werkstatt. Hier bietet er seit Anfang Juli Handyreparaturen, Vertragsangebote und Dienstleistungen rund um den PC und das Internet an.

Mit seinem Angebot, Handys und Computer zu reparieren, scheint er zumindest in der Gemeinde Holzwickede eine echte Marktlücke gefunden zu haben. „Ich bin sehr zufrieden, wie es läuft“, zieht Tobias Grimm eine erste Bilanz. Parkplätze gibt es vor seinem Geschäft genug. Und dank des nahe Bahnhofes kommt auch erstaunlich viel Laufkundschaft jeden Tag an seinem Laden vorbei.

Ich betreibe ja schon seit längerer Zeit auch noch einen Onlinehandel für Handy-Ersatzteile. Darum habe ich auch vorher schon viel gebastelt mit den Handys. Da hat es sich einfach so ergeben und es lag einfach nahe, jetzt auch Reparaturen als Dienstleistung hier vor Ort anzubieten.“

Tobias Grimm (20 Jahre)

Mit seinem Angebot, Handys vor Ort zu reparieren, ist er nahezu konkurrenzlos in Holzwickede. Doch das war gar nicht allein ausschlaggebend für seine Existenzgründung. „Es macht mir einfach Spaß an Handys zu basteln. Ich betreibe ja schon seit längerer Zeit auch noch einen Onlinehandel für Handy-Ersatzteile. Darum habe ich auch vorher schon viel gebastelt mit den Handys. Da hat es sich einfach so ergeben und es lag einfach nahe, jetzt auch Reparaturen als Dienstleistung hier vor Ort anzubieten.“

Neben den Reparaturen von Handys bietet Tobias Grimm auch Verträge von verschiedenen großen DSL- und Mobilfunkanbietern wie Telekom, Vodafone, O­­2, 1&1 oder Unitymedia an. „Aber ich bin hier kein Vodafone-Shop oder etwas Ähnliches“, betont er. „Darum kann ich meine Kunden anbieterunabhängig beraten.“

Tobias Grimm bietet auch Hausbesuche an

Ohnehin sind die Handyreparaturen und Dienstleistungen rund um den PC sein Hauptgeschäft: Egal, ob es um Datensicherung, Datenschutz,  Anwenderprobleme mit einem Programm oder Erste-Hilfe bei einem Computervirusbefall geht – Tobias Grimm kümmert sich um jedes Problem. „Sollte ich ausnahmsweise einmal nicht helfen können, dann sage ich das auch“, meint er. „Selbstverständlich muss der Kunde dann auch nichts zahlen.“

Neuerdings bietet der junge Geschäftsmann neben Reparaturen in der eigenen Werkstatt, für die Kunden ihre Geräte bei ihm vorbeibringen müssen, auch Hausbesuche an. „Das Angebot hat eingeschlagen wie eine Bombe“ freut er sich. „In Holzwickede gibt es offenbar doch sehr viele Rentner. Die rufen dann hier an und ich komme vorbei. In den ersten drei Wochen habe ich schon fünf Hausbesuche gemacht. Und das ohne irgendeine Werbung zu schalten.“ Lediglich über Mundpropaganda und seine eigene Facebook-Seite habe sich herumgesprochen, dass er bei Netzwerkproblemen, der Einrichtung eines WLAN oder PC-Problemen zu Hause vorbeikommt. Feste Preise gibt es für die Hausbesuche nicht. „Der Preis hängt natürlich von den Anforderungen und Arbeitsaufwand ab. Aber ich nehme nicht mehr als 10 bis 15 Euro für die Anfahrt.“ Helfen konnte er bisher immer. Nur bei Anschlussproblemen im Netz, muss er passen. „Denn das dürfen nur die Techniker des  Providers erledigen. Und die darf ich nicht ersetzen.“

„Der Preis hängt natürlich von den Anforderungen und Arbeitsaufwand ab. Aber ich nehme nicht mehr als 10 bis 15 Euro für die Anfahrt.“

Tobias Grimm

Ganz besonders dankbar ist Tobias Grimm für die Starthilfe und Tipps, die er von anderen Selbstständigen und Gewerbetreibenden in der Gemeinde bei seiner Existenzgründung bekommen hat. „Die wissen ja am besten, wie Holzwickede so tickt. Und wie sie mir geholfen und mich unterstützt haben, das war wirklich ganz toll.“

Kein Wunder, dass der Jungunternehmer ganz zufrieden ist, wie sein Geschäft anläuft – und die Kunden freuen sich über den Service vor Ort. Nach gut einem Monat hat er bereits durchschnittlich drei Kunden pro Tag in seinem Laden an der Poststraße. „Wenn es bei durchschnittlich fünf Kunden pro Tag bleibt, wäre ich schon zufrieden“, hat er sich zum Ziel gesetzt.

Tobias Grimm


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv