Zum sechsten Mal in Folge konnte der Flughafen Dortmund voriges Jahr sein Betriebsergebnis verbessern. Doch in diesem Jahr erwarten die Betreiber hohe Verluste durch die Corona-Krise. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Haftbefehl wegen Trunkenheitsfahrt: Im Flughafen klickten Handschellen

(ots) – Ein 26-jähriger Mazedonier reiste heute Morgen (22. Februar) um 8.40 Uhr über den Flughafen in Dortmund in die Bundesrepublik ein und wurde festgenommen. Bereits im Jahre 2015 wurde der Mann, wegen Trunkenheit im Verkehr, zu einer Geldstrafe mit angedrohter Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt.

Das Amtsgericht in Hersbruck verurteilte den heute 26-jährigen Mann zur damaligen Zeit wegen einer Trunkenheitsfahrt zu einer Geldstrafe von 2.000 Euro. Danach tauchte der Verurteilte unter und entzog sich bis heute Morgen dem Zugriff der Justiz.

Als er bei der Einreisekontrolle zunächst ein bulgarisches Ausweisdokument vorlegte und anschließend einen mazedonischen Reisepass zeigte, war seine Reise zu Ende.

Dem 26-Jährigen wurde mitgeteilt, dass er mit einem Vollstreckungshaftbefehl, ausgestellt durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth, polizeilich gesucht wird.

Die damals verhängte Geldstrafe ist durch Verfahrenskosten inzwischen auf 2.323 Euro angewachsen. Da er nicht zahlen konnte oder wollte, klickten die Handschellen. Für 40 Tage Haft wurde er der JVA in Dortmund überstellt.

Flughafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv