Sport ist gesund und fördert doe sozialen Kontakte. Die Grünen möchten allen grundschulkindern ein Jahr lang die Mitrgliedschaft in einnem Sportverein finanzieren: Grundschul-Cup auf dem haarstrang-Sportplatz. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Grüne wollen Grundschülern ein Jahr lang Mitgliedsbeitrag im Sportverein finanzieren

Sport ist gesund und fördert doe sozialen Kontakte. Die Grünen möchten allen grundschulkindern ein Jahr lang die Mitrgliedschaft in einnem Sportverein finanzieren: Grundschul-Cup auf dem haarstrang-Sportplatz. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Sport ist gesund und fördert doe sozialen Kontakte. Die Grünen möchten allen grundschulkindern ein Jahr lang die Mitrgliedschaft in einnem Sportverein finanzieren: Grundschul-Cup auf dem haarstrang-Sportplatz. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Holzwickeder Grünen möchten als Beitrag gegen Kinderarmut allen Grundschulkindern in Holzwickede für ein Jahr die Mitgliedsbeiträge in einem Sportverein finanzieren, um ihre sportlichen Aktivitäten und sozialen Interaktionen zu fördern.

„Wir haben uns in unseren Klausurberatungen auch mit dem aktuellen Armutsbericht und hier besonders mit dem Teil der Kinderarmut beschäftigt“, erklärt ihr Fraktionssprecher Friedhelm Klemp. „Auf 75 Seiten wird dort die existierende Kinderarmut nicht allein am Geld, sondern an verschiedenen Dimensionen aufgezeigt, die den Alltag der von Armut betroffenen Kinder prägen, etwa Besitz, Gesundheit, Wohnen, Gewalterfahrungen und vor allem Bildung.“ Wie der Bericht zeigt, haben arme Kinder nicht nur weniger Geld, sie weisen auch häufige psychische Auffälligkeiten auf, sind deutlich übergewichtiger, treiben weniger Sport und sind seltener in Sportvereinen, erfahren häufiger Gewalt und wohnen eingeschränkter als Kinder in besseren finanziellen Verhältnissen, so Friedhelm Klemp weiter.

Im Bereich Sport hätten viele Kommunen schon reagiert und finanzierten Grundschulkindern für ein Jahr die Mitgliedsbeiträge in Sportvereinen, um so ihre sportlichen Aktivitäten und sozialen Kontakte zu fördern. „Das könnten wir uns auch als ein Beitrag für eine kinderfreundliche Gemeinde und gegen Kinderarmut in Holzwickede vorstellen“, so der Fraktionsvorsitzende der Grünen. „Vorrangig sollte das im Ortsverband für Sport diskutiert werden.“

Seine Fraktion werde diesen Vorschlag aber auch in dem anstehenden interfraktionellen Gespräch den anderen Fraktionen vorschlagen.
Außerdem wollen die Grünen die Verwaltung bitten, mit den Bildungsträgern, Kitas, Grundschulen, der Schulsozialarbeit und dem Jugendamt das Thema anzugehen, natürlich unter Berücksichtigung der Datenschutzbestimmungen, und im nächsten Ausschuss für Jugend, Familie, Senioren und Gleichstellung darüber zu berichten, damit vorbeugende und unterstützende Maßnahmen erfolgen können. „In diesem Zusammenhang möchten wir auch erfahren, wie die Bildung und Teilhabe-Förderung bei uns abgerufen wird und für welche Aktivitäten und Veranstaltungen“, so Klemp weiter.

Grünen, Kinderarmut


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv