Großeinsatz der Feuerwehr in Opherdicke: Halle mit Strohballen abgebrannt

Groß­ein­satz der Feu­er­wehr in Opher­dicke: Heute am heu­tigen Samstag um 5.15 Uhr rückte die Frei­wil­lige Feu­er­wehr der Gemeinde Holzwickede zu einem Gehöft an der Müh­len­straße in Opher­dicke aus. Gemeldet war der Brand einer Scheune.

Beim Ein­treffen am Ein­satzort brannten auf­ge­sta­pelte Stroh­ballen sowie eine angren­zende Halle in voller Aus­deh­nung, wie Gemein­de­wehr­führer Enrico Bir­ken­feld erklärt. Die Holzwickeder Feu­er­wehr, die mit beiden Lösch­zügen vor Ort war, star­tete unver­züg­lich einen Lösch­an­griff.

Unter­stützt wurde die Holzwickeder Wehr dabei auch von der Feu­er­wehr Unna, die eben­falls mit einem Groß­tank-Lösch­fahr­zeug vor Ort war, da die Was­ser­ver­sor­gung in diesem Bereich der Müh­len­straße nicht ganz unpro­ble­ma­tisch ist. Ins­ge­samt waren 55 Ein­satz­kräfte der Feu­er­wehr vor Ort.

Nach ersten Infor­ma­tionen wurde nie­mand ver­letzt. Die angren­zende Halle wurde total zer­stört. Auch ein neben der Halle ste­hender Traktor soll beschä­digt worden sein. Zur Höhe des Sach­scha­dens kann die Feu­er­wehr noch nichts sagen.

Zur Stunde sind Helfer des Tech­ni­schen Hilfs­werkes (THW) vor Ort damit beschäf­tigt, die Reste der gelöschten Stroh­ballen und anschlie­ßend auch der benach­barten Halle mit einem großen Roll­lader aus­ein­an­der­zu­ziehen. Erst danach kann die Feu­er­wehr nach letzten Brand­ne­ster suchen und diese ablö­schen, um das Wie­der­auf­flackern des Feuers zu ver­hin­dern.

Nach Angaben von Feu­er­wehr-Chef Enrico Bir­ken­feld werden die Ein­satz­kräfte der Feu­er­wehr noch bis in die Mit­tags­stunden mit diesen Arbeiten beschäf­tigt sein. „Anschlie­ßend geht es dann ans Auf­räumen.“

Zur Brand­ur­sache kann die Feu­er­wehr noch keine Angaben machen. Die Ermitt­lungen der Brand­ex­perten der Kripo dauern noch an.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.