(Foto: Bundespolizei)

Gesuchter liegt regungslos auf Parkplatz in Holzwickede: Bundespolizei leistet Hilfe

Bundespolizisten stellten gestern Abend (17.8.) in der Nähe des Flughafens Dortmund einen Mann fest, der sich augenscheinlich in einer hilflosen Lage befand. Kurze Zeit später äußerte der Mann, dass er gesucht wird.

Gegen 18 Uhr entdeckten Bundespolizisten im Rahmen einer Streifenfahrt einen Mann auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in Holzwickede in der Nähe des Flughafens. Der 44-Jährige lag leicht bekleidet regungslos auf einer Parkfläche. Auch als die Beamten ihn ansprachen, zeigte der Deutsche keine Reaktion. Daraufhin setzten die Polizisten leichte Reize an seinem linken Oberarm. Anschließend schreckte der gebürtige Lüdenscheider auf, machte jedoch einen orientierungslosen Eindruck auf die Beamten. Der Mann lehnte mehrfach eine medizinische Versorgung ab. In einem Gespräch gab er wiederholt an, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestünde.

Haftbefehle: Noch fast 15 Monate Haft in JVA

Die Einsatzkräfte überprüften den Mann und stellten fest, dass er tatsächlich sogar gleich zweimal von der Staatsanwaltschaft Dortmund gesucht wird. Das Amtsgericht Unna hatte den Mann im Juli 2022 rechtskräftig wegen Diebstahls und Hausfriedensbruch zu einer Freiheitsstrafe von zwei Monaten und zwei Wochen verurteilt. Des Weiteren hatte das Amtsgericht Dortmund den Gesuchten wegen besonders schweren Diebstahls und Diebstahls in mehreren Fällen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt.

Der Mann ohne festen Wohnsitz wurde nach seiner Festnahme in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, wo er nun für fast 15 Monate verbleiben muss.

Hilfelose Person

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv