Geschichtenerzählerin Antonella Simonetti zu Gast in der Gemeindebibliothek

Am 12. November in der Gemeindebibliothek zu Gast: die Geschichtenerzählerin Antonella Simonetti. (Foto:  Ina Veiler - Area)
Am 12. November in der Gemeindebibliothek zu Gast: die Geschichtenerzählerin Antonella Simonetti. (Foto: Ina Veiler – Area)

Die Geschichtenerzählerin Antonella Simonetti ist am Samstag (12. November) ab 19 Uhr in der Gemeindebibliothek zu Gast. Eintritt: zwölf Euro.

Ihr aktuelles Programm „Der Mann, der nicht sprach“ erzählt die Geschichte eines Mannes, der aus karger Landschaft ein Paradies kreierte. Er schuf einen Lebensraum in einer Gegend der Ödnis. Sorgt für ein glückliches und zufriedenes Leben der Menschen. Was dieser Mann tat, war von dem tiefen Wunsch zu geben motiviert. Er verbrachte seine Zeit, ohne sie in Bezug auf den Gewinn zu messen, seine Handlungen waren versteckt, die Gründe waren geheim. Er sprach nicht, denn es war nicht nötig. Sein Lebensziel war, die Schönheit der Natur zu bewahren um der kommenden Generation Hoffnung zu schenken.

„Worte sind die Brücke zum Herzen und der Schlüssel zur Seele!“ – diesen Spruch lebt die gebürtige Italienerin Antonella Simonetti durch und durch. In einer von Hektik, Alltagsstress und Technologie beherrschten Welt bietet sie mit ihren Bühnenprogrammen eine Insel der Ruhe, des Zuhörens, der Reflektion, aber auch der Fantasie, der Freude und der Lebenslust. Im Vordergrund steht das Wort.

Ihre Programme sind auf Deutsch und werden durch italienische Passagen ergänzt. Für das Gesamtverständnis sind jedoch keine Italienisch-Kenntnisse erforderlich.

  • Termin: Samstag, 12. November, 19 Uhr, Gemeindebibliothek, Opherdicker Str. 44

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv