Gerichte brauchen Jugendschöffen: Über Recht und Unrecht urteilen

Schul­dig oder nicht – dar­über urtei­len Jugend­schöf­fen. Sie sind ehren­amt­li­che Rich­ter. Inter­es­sier­te aus Bönen, Frön­den­berg und Holzwicke­de, die Rich­ter bei Ver­hand­lun­gen gegen Jugend­li­che unter­stüt­zen möch­ten, kön­nen sich ab sofort mel­den.

Der Fach­be­reich Fami­lie und Jugend des Krei­ses Unna sucht in Bönen, Frön­den­berg und Holzwicke­de Jugend­schöf­fen für das Amts­ge­richt Unna und das Land­ge­richt Dort­mund für den Zeit­raum von 2019 bis  2023. Ihre Stim­me hat so viel Gewicht, wie die des vor­sit­zen­den Rich­ters. Die Arbeit ist ehren­amt­lich und sehr ver­ant­wor­tungs­voll.

Voraussetzungen

Um beru­fen wer­den zu kön­nen, müs­sen die Inter­es­sen­ten unter ande­rem die deut­sche Staats­an­ge­hö­rig­keit besit­zen. Sie soll­ten zu Beginn der Amts­pe­ri­ode das 25. Lebens­jahr bereits voll­endet haben, aber noch nicht älter als 70 Jah­re sein. Außer­dem ist Vor­aus­set­zung, dass sie seit min­de­stens einem Jahr in der betref­fen­den Stadt oder Gemein­de woh­nen.

Eine ein­füh­ren­de Schu­lungs­ver­an­stal­tung für Jugend­schöf­fen wird vom Gericht vor Beginn der Amts­pe­ri­ode durch­ge­führt. Inter­es­sen­ten kön­nen sich kurz­fri­stig unter den Tele­fon­num­mern: 0 23 03 / 27–31 51 bzw. 0 23 03 / 27–24 51 oder per E-Mail unter Anga­be von Name und Adres­se an rainer.konradt@kreis-unna.de oder juergen.scheidemann@kreis-unna.de mel­den. (PK | PKU)

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.