Gerichte brauchen Jugendschöffen: Über Recht und Unrecht urteilen

Schuldig oder nicht – darüber urteilen Jugendschöffen. Sie sind ehrenamtliche Richter. Interessierte aus Bönen, Fröndenberg und Holzwickede, die Richter bei Verhandlungen gegen Jugendliche unterstützen möchten, können sich ab sofort melden.

Der Fachbereich Familie und Jugend des Kreises Unna sucht in Bönen, Fröndenberg und Holzwickede Jugendschöffen für das Amtsgericht Unna und das Landgericht Dortmund für den Zeitraum von 2019 bis  2023. Ihre Stimme hat so viel Gewicht, wie die des vorsitzenden Richters. Die Arbeit ist ehrenamtlich und sehr verantwortungsvoll.

Voraussetzungen

Um berufen werden zu können, müssen die Interessenten unter anderem die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Sie sollten zu Beginn der Amtsperiode das 25. Lebensjahr bereits vollendet haben, aber noch nicht älter als 70 Jahre sein. Außerdem ist Voraussetzung, dass sie seit mindestens einem Jahr in der betreffenden Stadt oder Gemeinde wohnen.

Eine einführende Schulungsveranstaltung für Jugendschöffen wird vom Gericht vor Beginn der Amtsperiode durchgeführt. Interessenten können sich kurzfristig unter den Telefonnummern: 0 23 03 / 27-31 51 bzw. 0 23 03 / 27-24 51 oder per E-Mail unter Angabe von Name und Adresse an rainer.konradt@kreis-unna.de oder juergen.scheidemann@kreis-unna.de melden. (PK | PKU)

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.