Gemeinde und WFG laden zum ersten Gewerbegebiets-Gespräch im Eco Port ein

Gemeinde und WFG laden Mieter und Eigen­tümer des ECO Ports zum ersten Gewer­bege­bi­ets-Gespräch ein. (Foto: P. Gräber — Emscherblog.de)

Möglichkeit­en des Glas­faser­an­schlusses, der geplante sechsspurige Aus­bau der Auto­bahn A 40 oder das inte­gri­erte Stad­ten­twick­lungskonzept: Um die Mieter und Eigen­tümer aus dem Gewer­bege­bi­et ECO PORT zu aktuellen wirtschaftlichen The­men zu informieren, lädt die Wirtschafts­förderung Kreis Unna (WFG) gemein­sam mit Holzwickedes Wirtschafts­förder­er Ste­fan Thiel zum 1. Gewer­bege­bi­ets-Gespräch ECO PORT ein.

Mit dem For­mat möcht­en wir den Betrieben neben aktuellen Infos zudem die Gele­gen­heit geben, sich mit ihren Nach­barn auszu­tauschen und zu ver­net­zen”, erk­lären WFG-Prokuristin Karin Rose und Holzwickedes Wirtschafts­förder­er Ste­fan Thiel.

Gast­geben­des Unternehmen der Pre­miere am Mon­tag (8. Mai) ab 16 Uhr im ECO PORT ist die Max Weishaupt GmbH an der Got­tlieb-Daim­ler-Straße 15.

Im Anschluss an den infor­ma­tiv­en Teil kön­nen die Teil­nehmer bei einem kleinen Imbiss miteinan­der ins Gespräch kom­men und über das Gehörte disku­tieren. Um bess­er pla­nen zu kön­nen, wird um eine Anmel­dung per E-Mail an veranstaltung@wfg-kreis-unna.de gebeten.

  • Ter­min: Mon­tag, 8. Mai, 16 Uhr, Max Weishaupt GmbH, Got­tlieb-Daim­ler-Str. 15

INFO: Die Wirtschafts­förderungs­ge­sellschaft für den Kreis Unna mbH (WFG) beste­ht seit mehr als 50 Jahren in der Entwick­lung und Bere­it­stel­lung von Gewer­be­flächen in den zehn Städten und Gemein­den des Kreis­es Unna. Dabei deckt die WFG den kom­plet­ten Entwick­lung­sprozess von der Pla­nung über den Grun­der­werb bis hin zur Erschließung und Ver­mark­tung der Grund­stücke ab. Die WFG ver­ste­ht sich darüber hin­aus als mod­ern­er Dien­stleis­ter. Ob Hil­festel­lung bei der Erweiterung oder Ver­lagerung eines Betriebs über die Medi­a­tion von behördlichen Genehmi­gung­sprozessen bis hin zu Grün­dungs-, Inno­va­tions- und För­der­mit­tel­ber­atung: Die Mitar­beit­er ste­hen den Unternehmen bei sämtlichen Fra­gen bera­tend zur Seite.  Eine weit­ere Auf­gabe der WFG beste­ht darin, Fachkräfte für die Region zu gewin­nen bzw. im Kreis Unna zu hal­ten und sich gezielt für deren Weit­er­bil­dung einzuset­zen.  

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.