Nach der Zwangspause im Vorjahr soll es dieses Jahr am ersten Adventswochenende auch wieder den Holzwickeder Weihnachtsmarkt geben: Das Foto zeigt Kinder der Dudenrothschule bei einem Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt . (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Gemeinde stellt Kultur-Fahrplan vor: Jede Woche Veranstaltungen bis zum Jahresende

Auch auf dem Weihnachtsmarkt in diesem Jahr werden wieder die Grundschulen und Kindergröten das Programm auf der Bühne mitgestalten: Das Foto zeigt Kinder der Dudenrothschule bei einem Auftritt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Nach der Zwangspause im Vorjahr soll es dieses Jahr am ersten Adventswochenende auch wieder den Holzwickeder Weihnachtsmarkt geben: Das Foto zeigt Kinder der Dudenrothschule bei einem Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt . (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

In der Sitzung zuvor hatte es noch deutliche Kritik an der Verwaltung gegeben, weil diese keine Kulturveranstaltungen vorbereitet hatte, als die Coronaschutz-Verordnung dies wieder zu ließ. Doch im Kulturausschuss gestern Abend, wo die Veranstaltungsplanung für den Rest des Jahres vorgestellt wurde, gab es dann auch Lob der Politik für die Kulturabteilung.

Zunächst berichtete die Verwaltung über zwei bereits durchgeführte Veranstaltungen: Beim Streetfood Markt in der zweiten Augustwoche wurden trotz Abriegelung des Marktplatzes und strikter 1.400 Gäste gezählt. Durchweg positive Rückmeldungen haben das Konzept der Verwaltung bestätigt und einen weiteren Streetfood Markt in der kommenden Woche (23. September) möglich gemacht. Für den Ehrenamtstag (10.9.) hatten die Vereine 55 Ehrenamtliche gemeldet. Die Politik hatte die Bewirtung der Gäste übernommen.

Die weiteren Veranstaltungen in diesem Jahr

Nach dem Erfolg der ersten Veranstaltung findet ein weiterer Streetfood Markt am Donnerstag, 23. September, von 16 bis 22 Uhr statt. Parteien werden dabei nicht vertreten sein. Die Lücken werden mit kulinarischen Ständen besetzt.

Eine Nacht der Jugendkultur findet am 25. September ab 14 Uhr statt. Ausgerichtet wird sie vom Ortsjugendring, dem Treffpunkt Villa und der Gemeinde. Angeboten werden ein Graffiti-Workshop und ein Skater-Contest.

Der traditionelle Jahresempfang der Gemeinde wird Sonntag, 3. Oktober (Tag der Einheit) im Forum des Schulzentrums durchgeführt. Die Einladungen dazu sind verschickt.

Auf der Kleinkunstbühne Rausingen tritt am Freitag, 8. Oktober die Band Floydside of the moon auf und präsentiert den Gästen Coversongs von Pink Floyd.

Einen Tag später ist dann auf dem Marktplatz durch einen externen Veranstalter ein Oktoberfest geplant (9. Oktober).

Im Rahmen von Mord am Hellweg liest Horst Eckert am Freitag, 29. Oktober aus seinem neuen Krimi „Die Stunde der Wut“ und präsentiert eine „Mord am Hellweg Kurzgeschichte“ für Holzwickede auf dem Emscherquellhof.

Von links: Antje König-Krämer (Kulturabteilung der Gemeinde), Autor Horst Eckert und Sina Ziegler (Festivalleitung) mit den drei jüngsten Anthologien zum Krimifestival "Mord am Hellweg". (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Der Autor Horst Eckert, hier mit Antje König-Krämer (Kulturabteilung der Gemeinde), und Sina Ziegler (Festivalleitung, re.) wird beim Krimifestival „Mord am Hellweg“ am 29. Oktober im Emscherquellhof lesen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

In Kooperation mit der Bibliothek hält die Geschichtenerzählerin Antonella Simonetti dort eine Lesung am Freitag, 12. November.

In Zusammenarbeit mit dem Ortsverband für Sport ist die Sportlerehrung am Samstag, 13. November vorgesehen.

Am Volkstrauertag (14. November) wird den Kriegstoten und Opfern der Gewaltherrschaft aller Nationen gedacht.

In 17 Wochen insgesamt 37 Veranstaltungen

„Waiting for Christmas“ ist ein Arbeitstitel für eine in Planung befindliche Veranstaltung, die am Samstag, 20. November auf dem Emscherquellhof stattfinden soll. An den Planungen sind Parteien, der Ortsjugendring und die Verwaltung beteiligt.

Für das erste Adventswochenende (26. bis 28. November) ist dann auch wieder der Holzwickeder Weihnachtsmarkt geplant.

Im Rahmen der Kleinkunstbühne Rausingen ist dort am Samstag, 11. Dezember auch noch ein Konzert vorgesehen.

Den Abschluss des Jahres bildet am 31. Dezember „Kleinkunst statt Böller“. Die Idee hierbei ist, Holzwickeder zu einem Spaziergang durch die Gemeinde einzuladen, untermalt von Musik, Literatur und Artistik (Clown) für die Kinder. Heimische Künstler aber auch Vereine können sich zwischen der ev. Kirche und kath. Kirche entlang einer Route Corona-konform präsentieren. Durch den Verzicht auf Böller sollen Spenden gesammelt werden, die wiederum heimischen Vereinen zugutekommen könnten.

Neben den genannten 14 Veranstaltungen, die vom Fachbereich Kultur geplant und durchgeführt werden, finden weitere Veranstaltungen in der Gemeindebibliothek und der Seniorenbegegnungsstätte statt. Insgesamt finden in den verbleibenden 17 Wochen des Jahres 37 Kulturveranstaltungen unterschiedlichster Art statt, die vom Fachbereich geplant, durchgeführt oder begleitet werden.

Kulturveranstaltungen


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv