Die Friedhofsverwaltung erinnert dran, dass der Friedhof ein Ort der stillen Anteil- und Abschiedsnahme ist und kein Spielpülatz oder Hundeklo. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Gemeinde lässt Standsicherheit der Grabmale auf kommunalen Friedhof prüfen

Die Gemeinde Holzwickede wird am kommenden Donnerstag (9. Juni) die alljährliche Standsicherheitsprüfung der Grabmale auf dem kommunalen Friedhof durchführen lassen.

Grabmale sind jährlich im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht der Gemeinden auf ihre
Standsicherheit hin zu prüfen. Ein beauftragtes Unternehmen wird diese Prüfung an allen betroffenen Grabmalen durchführen. Festgestellte Mängel werden den Nutzungsberechtigten schriftlich durch die Friedhofsverwaltung mitgeteilt.

Die Prüfung wird der Würde des Ortes angemessen erfolgen. Trotzdem kann eine gewisse
Beeinträchtigung der stillen Anteilnahme nicht ausgeschlossen werden. Die Gemeinde Holzwickede bittet für die Unannehmlichkeiten um Verständnis.

Grabmale, Standsicherheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv