Gemeinde hofft auf Unterstützung der Bürger bei Bewässerung der Bäume

Auf der Bürgerwaldfläche am Wertstoffhof steht ab sofort ein 1.000 Liter-Wassercontainer zum Gießend er Jungbäume bereit.  (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Auf der Bürgerwaldfläche am Wertstoffhof steht ab sofort ein 1.000 Liter-Wassercontainer zum Gießend er Jungbäume bereit. (Foto: P. Gräber – Emscherblog)

Angesichts der anhaltenden Trockenheit hofft die Gemeinde Holzwickede bei der Bewässerung des kommunalen Grüns auf die Unterstützung der Bürger. Auf der Bürgerwaldfläche wurde dazu ein 1.000 Liter- Wassercontainer bereitgestellt. Nachdem insbesondere im vergangenen Jahr viele Straßenbäume im Gemeindegebiet der Trockenheit zum Opfer gefallen sind, möchte die Verwaltung nun frühzeitig gegensteuern, heißt es dazu in einer heute (22. April) veröffentlichten Pressemitteilung.  

Einige Jungbäume sind bereits mit Wassersäcken ausgestattet, so die Umweltbeauftragte Tanja Flormann weiter. Die Mitarbeiter des Baubetriebshofes sind außerdem regelmäßig auf Bewässerungsfahrten unterwegs. Der Vorteil der Bewässerungsbeutel ist eine langsame und regelmäßige Wasserabgabe. Das ist effizient und spart dabei noch Zeit und Mühe für die Gärtner. Dennoch kann hierdurch nur ein geringer Anteil des gemeindlichen Gehölzbestandes von insgesamt knapp 4.000 Bäumen optimal versorgt werden. Zudem ist dieses mobile Bewässerungssystem nur bei Jungbäumen verwendbar.

1.000 Liter-Wassercontainer steht bereit

 Aus diesem Grund hofft die Gemeinde erneut auf die Unterstützung der Holzwickeder beim Gießen der Vegetationsbestände. Auf der Bürgerwaldfläche östlich des Wertstoffhofes steht dafür ab sofort ein 1.000-L Wassercontainer zur Verfügung. Die Holzwickeder Baumpaten und Naturliebhaber können dann mit der eigenen Gießkanne oder einem Eimer Wasser zapfen, um Ihren persönlichen Erinnerungsbaum zu wässern.

Hervorgegangen ist diese Idee im vergangenen Herbst bei einem gemeinsamen Ortstermin im Bürgerwald, zu dem die Holzwickeder Grünen eingeladen hatten. Aufgrund der vergangenen Hitzeperioden wurden zuletzt (2019) insgesamt 16 abgängige Laubbäume im Bürgerwald verzeichnet. Die vertrockneten Bäume wurden daraufhin allesamt durch die Gemeinde im November des vergangenen Jahres ersetzt.

Bei fortschreitender Trockenheit im Sommer ist darüber hinaus eine gemeinsame Bewässerungsaktion angedacht. Hierfür sollen alle Baumpaten gezielt eingeladen und zur Mithilfe aufgerufen werden. Mittels Unterstützung durch die gemeindliche Gärtnertruppe sollen dann alle Jungpflanzen gemeinschaftlich bewässert werden. Weitere Details werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv