Gartenlauben hinter Montanhydraulik-Stadion abgebrannt

Feu­er­wehr­ein­satz heute (23. April) am frühen Morgen an der Bahnhof- Ecke Mon­tan­hy­drau­lik­straße: Gegen 1.17 Uhr erhielt die Holzwickeder Feu­er­wehr die Mel­dung, dass eine Gar­ten­laube an der Mon­tan­hy­drau­lik­straße hinter dem Sta­dion brannte.

Als der Löschzug 1 am Ein­satzort ein­traf, brannten dort auf einer etwa 20 x 20 Meter großen Fläche meh­rere Schuppen bzw. Vor­dä­cher in voller Aus­deh­nung. „Das war schon ein ziem­li­cher Feu­er­schaden“, so der stell­ver­tre­tende Feu­er­wehr­chef Marco Schäfer. „Wir konnten das Feuer bei der Anfahrt schon von Weitem sehen.“

Der Löschzug II wurde nach­alar­miert. Die Ein­satz­kräfte der Holzwickeder Feu­er­wehr gingen mit drei großen C-Rohren und meh­reren Trupps unter vollem Atem­schutz gegen den Brand vor, wie der stell­ver­tre­tende Wehr­führer erklärt. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurden die Brand­ruinen nach mög­liche Opfern durch­sucht. Glück­li­cher­weise wurde bei diesem Brand nie­mand ver­letzt. Die Auf­baute auf dem Grund­stück erlitten jedoch Total­schaden. Die Brand­ur­sache steht noch nicht fest. Die Kripo war eben­falls vor Ort und ermit­telt noch.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.