Das umgestürzte Gespann nach der Schussfahrt am Weidenweg: Die geladene Ernte ist ruiniert. (Foto: Polizei Unna)

Frische Ernte ruiniert: Unbekannte lösen Bremsen von Anhängergespann — Sachschaden in fünfstelliger Höhe

Das umgestürzte Gespann nach der Schussfahrt am Weidenweg: Die geladene Ernte ist ruiniert. (Foto: Polizei Unna)
Das umgestürzte Gespann nach der Schussfahrt am Weidenweg: Die geladene Ernte ist ruiniert. (Foto: Polizei Unna)

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Montag (4.6.) auf Dienstag (5. Juli) in Hengsen die frische Ernte eines Landwirtes ruiniert und einen Schaden in fünfstelliger Höhe verursacht: Die Täter lösten die Bremsen eines landwirtschaftlichen Gespanns mit zwei Anhängern und entfernten die Unterlegkeile:

Dadurch rollte das Gespann, das sich auf einem Feld am Weidenweg befand, in Richtung eines Waldes den abschüssigen Hang hinunter und stürzte schließlich um, wie die Polizei dazu mitteilt. Ein Anhänger erlitt Totalschaden, der andere wurde durch die Abfahrt ebenfalls stark beschädigt. Darüber hinaus hatten die Anhänger mehrere Tonnen frische Ernte geladen, die laut des Geschädigten nach dem Umkippen nicht mehr verwendbar ist.

Kriminalpolizei ermittelt

Wie die Polizei dazu weiter mitteilt, hatte eine Passantin beim Gassigehen mit ihrem Hund gegen 23 Uhr am Montagabend noch gesehen, dass mit dem Gespann alles in Ordnung war. Gegen 6.15 Uhr am heutigen Dienstagmorgen bemerkte ein Zeuge dann die umgestürzten Anhänger. Polizeibeamten entdeckten in der Nähe des Abstellortes die beiden entfernten Unterlegkeile. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Polizeiwache Unna, Tel. 02 03 9 21 31 20 zu wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv