Fachbereichsleiter Technische Dienste Uwe Nettlenbusch, Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Beigeordneter Bernd Kasischke (re.) mit der neuen Klimaschutzmanagerin Friederike Henke (2.v.r.). (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Friederike Henke neue Klimaschutzmanagerin in Holzwickede

Fachbereichsleiter Technische Dienste Uwe Nettlenbusch, Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Beigeordneter Bernd Kasischke (re.) mit der neuen Klimaschutzmanagerin Friederike Henke (2.v.r.). (Foto: Gemeinde Holzwickede)
Fachbereichsleiter Technische Dienste Uwe Nettlenbusch, Bürgermeisterin Ulrike Drossel und Beigeordneter Bernd Kasischke (re.) mit der neuen Klimaschutzmanagerin Friederike Henke (2.v.r.). (Foto: Gemeinde Holzwickede)

Die Stelle des vorzeitig ausgeschiedenen Klimaschutzmanagers Felix Sprenger ist seit Anfang des Monats neu besetzt: Friederike Henke (29 Jahre) übernimmt in Zukunft die Koordination und Umsetzung des Klimaschutzkonzepts und weitere Klimaschutzaktivitäten in der Gemeinde Holzwickede.

Friederike Henke hat zuvor an der Ruhr-Universität in Bochum am Lehrstuhl für Angewandte Ethik zur
Energiewende und zum Braunkohleausstieg gearbeitet. Nun wird sie sich auf Themen des kommunalen Klimaschutzes, den Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern, die Umsetzung des Maßnahmenpakets des Klimaschutzkonzepts, die Fortführung der vom ehemaligen Klimaschutzmanagers Felix Sprenger initiierten Maßnahmen und der Setzung eigener Schwerpunkte konzentrieren.
Die Personalstelle der Klimaschutzmanagerin wird im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative
(NKI) des Bundesumweltministeriums gefördert. Nachdem die Stelle im September 2022 vakant
wurde, wurde sie erneut ausgeschrieben und konnte jetzt neu besetzt werden.

Friederike Henke, Klimaschutzmanagerin

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv