Freundeskreis steigt ein in Französisch-Unterricht

Das Erlernen des Fran­zö­si­schen liegt dem Holzwickeder Freun­des­kreis bekann­ter­maßen am Herzen: Schon seit langem unter­stützt er die Fran­zö­sisch-Fach­schaft am Clara-Schu­mann-Gym­na­sium und spon­sert jähr­lich den fran­zö­si­schen Vor­le­se­wett­be­werb dort. Doch nun geht die Deutsch-Fran­zö­si­sche Gesell­schaft in der Emscher­ge­meinde einen eigenen Weg und bietet selbst­ständig Fran­zö­sisch­kurse an.

Übri­gens nicht das aller­erste Mal, denn schon vor über 30 Jahren gab es eine kurze Phase, in der der Verein den Holzwicke­dern dieses Angebot einmal machte. Aus­löser für die jet­zige neue Initia­tive war eine kon­krete Anfrage einiger älterer Mit­glieder, vor­rangig aus den Reihen des Sing­kreises Chan­tons , die gern einige Grund­kennt­nisse im Fran­zö­si­schen erwerben möchten.

Willi Hauske vom Ver­eins­vor­stand setzte sich an die Spitze der Initia­tive und es gelang, die Senio­ren­be­geg­nungs­stätte Holzwickede mit ins Boot zu holen. Nun galt es, eine kom­pe­tente Lehr­kraft zu finden, was sich aber nicht als grund­le­gendes Pro­blem dar­stellte. Eli­sa­beth Koke, eben­falls Mit­glied des Freun­des­kreis-Vor­standes und Mutt­sprach­lerin im Fran­zö­si­schen, fand sich schnell bereit, im Win­ter­halb­jahr die Kurse zu über­nehmen. Und so starten in der fol­genden Woche ab dem 9. und 10. November gleich zwei Anfän­ger­kurse, die sich vor­dring­lich an ältere Teil­nehmer richten, die über keine Kennt­nisse im Fran­zö­si­schen ver­fügen.

Kurse in der Senioren-Begegnungsstätte

Die Kurse finden jeweils mitt­wochs und don­ners­tags vor­mit­tags von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr in den Räumen der Senioren-Begeg­nungs­stätte an der Ber­liner Allee statt und laufen über zwölf Wochen bis Mitte Februar mit Unter­bre­chung über Weih­nachten und den Jah­res­wechsel. Die Kurse stehen aber allen Inter­es­senten offen, man muss also kei­nes­falls Freun­des­kreis-Mit­glied sein, um teil­nehmen zu können.

Der Kosten­bei­trag beläuft sich für Nicht­mit­glieder auf 70 Euro. Wer inter­es­siert ist, kann sich kurz­fri­stig beim Freun­des­kreis unter Tel. 02 01 91 28 30 (bitte ggf. Anruf­be­ant­worter nutzen) melden, um Näheres zu erfahren. Die Lern­gruppen sollen nicht zu groß sein, der­zeit stehen aber in beiden Gruppen an beiden Tagen noch wenige Plätze zur Ver­fü­gung.

Der Vor­sit­zende Jochen Hake freut sich für den Freun­des­kreis, dass das Inter­esse unver­mit­telt so groß war und an den Verein her­an­ge­tragen wurde, aber auch über die Koope­ra­ti­ons­be­reit­schaft der Senioren-Begeg­nungs­stätte, die spontan Räum­lich­keiten zur Ver­fü­gung stellte. Der Sprach­er­werb wird sowieso aktuell in den Fokus des Franco-Alle­mand gerückt. Die fran­zö­si­sche Regie­rung hat sich das Thema für das kom­mende Jahr auf die Fahnen geschrieben. Frank­reich ist 2017 Gast auf der Frank­furter Buch­messe und Lou­viers prak­ti­ziert ver­eins­seitig die Orga­ni­sa­tion von Deutsch­kursen schon seit vielen Jahren mit zuneh­mendem Erfolg – auch hier sind es häufig Senioren, die sich nach Abschluss des aktiven Berufs­le­bens der Sprache des Part­ner­landes zuwenden.

Freundeskreus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv