Der neue Vorstand des Freundeskreises Holzwickede-Louviers (Foto) ist weitestgehend auch der alte geblieben nach den Wahlen bei der Mitgliederversammlung am vergangenen Mittwoch. (Foto: Freundeskreis)

Freundeskreis setzt auf Kontinuität: Vorstand weitestgehend bestätigt

Der neue Vorstand des Freundeskreises Holzwickede-Louviers (Foto) ist weitestgehend auch der alte geblieben nach den Wahlen bei der Mitgliederversammlung am vergangenen Mittwoch. (Foto: Freundeskreis)
Der neue Vorstand des Freundeskreises Holzwickede-Louviers (Foto) ist weitestgehend auch der alte geblieben nach den Wahlen bei der Mitgliederversammlung am vergangenen Mittwoch. (Foto: Freundeskreis)

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des größten Holzwickeder Kulturvereins setzte der Freundeskreis Holzwickede-Louviers am Mittwochabend (6.4.) in der Rausinger Halle bei den anstehenden Vorstandswahlen weitgehend auf Kontinuität:

Im Rahmen der turnusmäßigen Vorstandswahlen wurden Jochen Hake als Vorsitzender, Regina Schwalbach als Schatzmeisterin, Ute Hake als Geschäftsführerin und Gerd Kämper sowie Meinolf Nies als Beisitzer in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand wurde als Beisitzerin die Französin Patricia Hunscher gewählt – sie übernahm den Posten ihres Ehemannes Jörg.

Mitgliederversammlung gut besucht

Die Vorstandsberichte konnten die rund 60 anwesenden Mitglieder durchaus positiv stimmen: Trotz Pandemie stellte sich der Kontakt zu den Mitgliedern durch zahlreiche Mail-Informationen und doch einige durchgeführte Veranstaltungen als äußerst gut dar. Und auch die Ankündigungen für die kommenden Wochen lassen Zuversicht aufkommen, denn allein von April bis Juli kann der Verein – jeweils in Kooperation mit verschiedenen anderen Veranstaltern – mit sechs (!) Konzertangeboten aufwarten: 9. April Caracou (Chansons); 8. Mai Aventaggiato & Matarrese (Klavier-Duo); 13. Mai Marie Giroux & Jenny Schäuffelen (Piaf-Abend); Pfingstsonntag 5. Juni Jean-Claude Séférian (Chansons); 25. Juni „Toi et moi“ (Neue französische Chansons) und am 23. Juli Christine Schmid auf dem Emscherquellhof.

Umfangreiches Kulturprogramm

Überhaupt soll Samstag, 23. Juli, der Start in ein neues Veranstaltungsformat sein: Zusammen mit der Wewole-Stiftung wird der Freundeskreis erstmals ein allen offenes „Frankreichfest Holzwickede“ über fast den ganzen Tag anbieten: Kultur, Kulinarisches und viele besondere Aktionen, die Frankreich betreffen, werden an diesem Tag den Emscherquellhof dominieren – und das für Jung und Alt gleichermaßen. Mit den Details wird der Vereinsvorstand im Mai an die Öffentlichkeit treten.

Mit aktuell 340 Mitgliedern konnte die Deutsch-Französische Gesellschaft in Holzwickede ihren Bestand nahezu komplett halten, worüber man sich in den schwierigen Zeiten der Pandemie glücklich zeigte. „Und die schrecklichen Ereignisse der wenigen vergangenen Wochen haben gezeigt, von welcher ganz besonderen Bedeutung der grenzüberschreitende Austausch und die Völkerverständigung sind – und damit, dass auch alles richtig und wichtig war und ist, was wir gemeinsam in den letzten vier Jahrzehnten als Verein hierzu beigetragen haben,“ so der wiedergewählte Vorsitzende Jochen Hake bei der Verabschiedung der Vereinsmitglieder in der Rausinger Halle.

Das aktuelle Programm des Freundeskreises ist abrufbar unter www.hallo-salut.de

Freundeskreis, Mitgliederversammlung


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv