Singt bei der Festmatinee zum 40. Geburtstag des Freundeskreises im Forum: die französische Chansonsängerin Véronique Elling. (Foto: Freundeskreis)

Freundeskreis feiert 40. Geburtstag mit Kulturtagen und großem Programm

Singt bei der Festmatinee zum 40. Geburtstag des Freundeskreises im Forum: die französische Chansonsängerin Véronique Elling. (Foto: Freundeskreis)
Singt bei der Festmatinee zum 40. Geburtstag des Freundeskreises im Forum: die französische Chansonsängerin Véronique Elling. (Foto: Freundeskreis)

Im alten Jahr 2018 feierten Holzwickede und Louviers bekanntlich den 40. Geburtstag ihrer Städtepartnerschaft. Doch auch taufrischen Jahr 2019 wird die Zahl 40 wieder für die Deutsch-Französische Gesellschaft Holzwickede eine große Rolle spielen: Schließlich wurde der Freundeskreis Holzwickede Louviers am 5. Dezember 1979 von 13 Mitgliedern aus der Taufe gehoben. Heute, nach 40 Jahren, zählt der Freundeskreis 351 Mitglieder und ist damit größter Kulturverein in Nordrhein-Westfalen. Wieviel Kultur dabei in dem Holzwickeder Partnerschaftsverein steckt, zeigt das neue Programm, das der Freundeskreis mit seinen Kooperationspartnern auf die Beine gestellt hat.

Verteilt wird das Programm, das im neuen Layout, aber alten handlichen Format daherkommt, in dieser Woche an den bekannten Auslagestellen in der Gemeinde.

Den eigenen Geburtstag feiert der Freundeskreis am 7. Dezember mit geladenen Gästen und einer musikalischen Festmatinée im Forum. Dabei werden die französischen Chansonsängerin Véronique Elling und ihr hochkarätiges Ensemble die Gäste unter dem Titel „Paris chéri“ in die Stadt der Liebe entführen.

3.Kulturtage sind das Herzstück

Die Buchautorin und FAZ-Korrespondentin in Paris, Michaela Wiegel. (Foto: Freundeskreis)
Die Buchautorin und FAZ-Korrespondentin in Paris, Michaela Wiegel. (Foto: Freundeskreis)

Als Geburtstagsgeschenk an alle Holzwickeder und Herzstück des umfangreichen Programms sind nach dreijähriger Pause die 3. Französischen Kulturtage des Freundeskreises im März gedacht. Über einen Zeitraum von zwei Wochen und zwei Tagen bietet der Freundeskreis an jedem Tag mindestens eine attraktive Kulturveranstaltung. Wie Perlen an einer Kette reihen sich die Veranstaltungen und bieten für jeden Geschmack etwas: von junger französischer Jazzmusik und Chansons, über Klavier- bis Cellokonzerte, vom Märchenabend, einem Pyrenäenvortrag bis zum Theaterabend zu Antoine de Saint-Exupéry, vom politischen Vortrag bis zum Informationsabend zur Europawahl und zum französischen Menuabend. Schirmherrin der 3. Französischen Kulturtage ist die Generalkonsulin Frankreichs, Dr. Olivia Berkeley-Christmann.

Die Auftaktveranstaltung der Kulturtag findet auf Haus Opherdicke statt. Die Buchautorin und FAZ-Korrespondentin in Paris, Michaela Wiegel, wird über „Emmanuel Macron – eine Herausforderung für Deutschland?“ sprechen und sicher auch diskutieren (14. März).

Junger Jazz und alte Märchen

Präsentieren jungen französischen Jazz bei den 3. Französischen Kulturtagen: das Marie Séférian Quartett. (Foto: Freundeskreis)
Präsentieren jungen französischen Jazz bei den 3. Französischen Kulturtagen: das Marie Séférian Quartett. (Foto: Freundeskreis)

Jungen französischen Jazz präsentiert das Marie Séférian Quartett. Marie ist die Tochter eines alten Bekannten in Holzwickede, des Chansoniers Jean-Claude Séférian. Sie präsentiert mit dem Programm „Khalil & May“ eine musikalische Reise durch Schmerz, Liebe und Naturgewalt (15. März).
„Rausch der Schönheit – Die Kunst des Jugendstils“ iost der Titel einer Ausstellung im Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in Dortmund, zu deren Besuch der Freundeskreis am 16. März einlädt.

Ein Tag später präsentiert das Dortmunder Roto-Theater einen Theaternachmittag im Forum des Schulzentrums, der Antoine de Saint-Éxupéry“. Barbara Kleyboldt wird diesen Nachmittag mit ihrer überragenden Stimm- und Sprechkunst gestalten und dabei mitten ins Herz der Zuhörer treffen (17. März).

„Französische Märchen“ in deutscher Sprache wird die Erzählerin Birgit Fritz aus Düsseldorf in der Rausinger Halle präsentieren. Schon die Gebrüder Grimm nahmen an, dass Dornröschen und der gestiefelte Kater deutsche Märchen sein und nahmen sie bereitwillig, aber fälschlicherweise, in ihre Bücher auf (18. März).

Alljährlich unterstützt der Freundeskreis den französischen Vorlese-Wettbewerb am Clara-Schumann-Gymnasium. In diesem Jahr findet die finale Auswahlrunde im Schülercafe des CSG im Rahmen der Kulturtage statt (19. März)

Zu einem, Boule-Turnier im Emscherpark und einem französischen Filmabend in der Sparkasse, der dem Künstler Auguste Rodin und seiner Lebensgefährtin Rose Beuret gewidmet ist, lädt der Freundeskreis am 20. März ein.

Hotelfachschüler aus Louviers gestalten Menuabende

Präsentiert französische Chansons im Forum: Eric Boyer, Leiter der Musikschule Louviers. (Foto: Freundeskreis)
Präsentiert französische Chansons im Forum: Eric Boyer, Leiter der Musikschule Louviers. (Foto: Freundeskreis)

Über Feminismus, Sexismus und Emanzipation in Frankreich spricht die Französin Suzanne Bohn (in französischer Sprache) im ev.- Gemeindehaus, Goethestraße (21. März).

In Kooperation mit der Gemeinde Holzwickede präsentiert der Freundeskreis tags darauf „Chansons aus Frankreich“ mit Eric Boyer, dem Leiter Musikschule Louviers (22. März).

Gleich mehrere Leckerbissen, und nicht nur musikalische, erwarten die Holzwickeder am vierten März-Wochenende: Zunächst stellen Vadim Tchijik (Violine) und Valentina Igoshina (Klavier) Werke französischer Komponisten und ihre Meisterwerke im Spiegelsaal von Haus Opherdicke vor (23. März).

In Kooperation mit dem Restaurant VIVO und dem Lycée Decrétot Louviers, der Hotelfachschule der Partnerstadt, wird eine Gruppe junger Schülerinnen der dieser Hotelfachschule und des Gymnasiums Decrétot zwei Menuabende im VIVO gestalten – einen eleganteren und einen regionalen. Die jungen Eleven wirken in der Küche und im Service mit und verleihen diesen beiden Abenden ein ganz besonderes französisches Flair (23./24. März). Diese Veranstaltung richtet sich vorrangig an die Mitglieder des Freundeskreises.

„Abenteuer Pyrenäen“ ist das Thema einer Multivisionsschau von Dirk Schäfer, Essen, der die wilden Berge zwischen Mittelmeer und Atlantik zunächst in der Rausinger Halle (25. März) und anschließend auch noch einmal in der Gemeindebibliothek vorstellen wird (27. März).

Im Vorfeld der wegweisenden Europawahl im Mai findet eine Multimediale Live-Dokumentation mit Ingo Espenschied zum Thema „Das Europäische Parlament – Stimme der Bürger?“ in der Rausinger Halle statt. Der Mainzer Politologe gilt als ausgewiesener Experte für deutsch-französische Beziehungen (28. März)

Abschlusskonzert in der Kirche am Markt

Beschließen die 3.Franzölsischen Kulturtage des Freundeskreises mit einem Konzert in Unna: die 12 Hellweger Cellisten. (Foto: Agentur)
Beschließen die 3.Franzölsischen Kulturtage des Freundeskreises mit einem Konzert in Unna: die 12 Hellweger Cellisten. (Foto: Agentur)

Den Abschluss der 3. Französischen Kulturtage bildet schließlich das Konzert der 12 Hellweger Cellisten „Durch Europa nach Paris“ , das in Kooperation mit dem Kulturverein Westfalen in der ev. Kirche am Markt stattfindet (30. März).

Verlängerte Kulturreise ausgebucht

Dass der Freundeskreis nach den Kulturtagen noch viel mehr zu bieten hat, zeigt der Blick ins Jahresprogramm. Um die geneigten Leser nicht überzustrapazieren, sei hier nur auf einen weiteren Höhepunkt hingewiesen: die 17. Kulturreise in die französische Partnerstadt. Zum 40-jährigen Vereinsbestehen wird die Fahrt in die Provence und an die Côte d‘ Azur führen und ausnahmsweise neun (!) Tage dauern (28. September bis 6. Oktober). Die Verlängerung ist als Geburtstagsgeschenk gedacht, wie der Freundeskreis-Vorsitzende Jochen Hake betont, und deshalb eine Ausnahme bleiben. Binnen 24 Stunden war diese Fahrt ausgebucht.

Allen, die nicht mitkommen können und natürlich allen Mitreisenden ist der Einführungsabend zu dieser Reise empfohlen. Die Hamburger Journalistin mit französischen Wurzeln, Hilke Maunder, wird im Rahmen eines unterhaltsamen landeskundlichen Vortragsabends auf die Kulturreise Appetit machen (10. Mai).


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Comments (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv