Freundeskreis besucht „Giganten des Impressionismus“ zum Jahresabschluss

Knapp 80 Mit­glieder machten sich Mitt­woch­nach­mittag auf den Weg, um gemeinsam die Jah­res­ab­schluss­fahrt des Holzwickeder Freun­des­kreises anzu­treten. Ziel war zunächst das Von-Der-Heydt-Museum in Wup­pertal:


In Klein­gruppen und unter fach­kun­diger Füh­rung besuchten die fran­ko­philen Freunde die Aus­stel­lung von Rodin und Degas unter dem Thema „Giganten des Impres­sio­nismus“.

Ein beein­druckender Besuch, war die ein­hel­lige Mei­nung der Teil­nehmer. Den kuli­na­ri­schen Abschluss fand man dann anschlie­ßend bei einem gemein­samen Abend­essen in Hat­tingen im Land­gast­haus „Zum Hack­stück“. Bei einem schmack­haften Menü aus der Land­haus­küche ließ man das Ver­eins­leben des aus­klin­genden Jahres Revue pas­sieren und schaute auch schon auf erste inter­es­sante Ter­mine im

bevor­ste­henden neuen Ver­eins­jahr, in dem man den 40. Geburtstag der Städ­te­part­ner­schaft feiern wird. Eine spon­tane Gesangs­ein­lage der teil­neh­menden Sän­ge­rinnen und Sänger des ver­eins­ei­genen Chores „Chan­tons“ unter Lei­tung von Uta Böhm run­dete den gelun­genen Abend und Aus­flug ab.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.