Landessieger, von li.: Felix Justus, Alexander Emma. (Foto: privat)

Freude in der Dudenrothschule: Kinder der OGS räumen bei Schülerwettbewerb Landesiege und Siegprämie ab

Landessieger mit dem Projekt „Christo und Jeanne-Claude – die Verpackungskünstler“, von li.:  Justus, Alexander, Felix, Emma, die außerdem noch eine Siegprämie mit einer von ihr erstellten Puppe gewann. (Foto: privat)
Landessieger mit dem Projekt „Christo und Jeanne-Claude – die Verpackungskünstler“, von li.: Justus, Alexander, Felix, Emma, die außerdem noch eine Siegprämie mit einer von ihr erstellten Puppe gewann. (Foto: privat)

Große Freude herrscht in der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Dudenrothschule: Die Kinder haben zwei Landessiege und einen Siegerpreis beim diesjährigen Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa – Spürbar Europa“ eingeheimst. Alle drei von den Mädchen und Jungen eingereichten Arbeiten waren somit erfolgreich.  

Die drei Mädchen und drei Jungen, von denen die Arbeiten stammen, fahren nun am 28. Juni nach Oberhausen, wo in einer zentralen Feierstunde die Landessieger-Preise von einem Vertreter der Landesregierung an die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler überreicht werden. Begleitet werden die Dudenrothschüler von OGS-Mitarbeiterin Elisabeth Nawroth, die sie in diesem Wettbewerb betreut hat.

OGS-Mitarbeiterin Elisabeth Nawroth mit den Viertklässlern Anna-Louisa (li.) und Nele, die mit einem „Europäisch-Kulinarischen Quartett“ ebenfalls einen Landessieg errangen. (Foto: privat)

Einen der mit 300 Euro dotierten Landessieger-Preise erarbeiteten sich die Drittklässler Alexander, Emma, Felix und Justus. Im Rahmen des Projektes „Christo und Jeanne-Claude – die Verpackungskünstler“ haben die Vier im November vorigen Jahres den Emscherbrunnen vor der Sparkasse an der Hauptstraße mit verschiedenen Materialien verhüllt und Hintergrundinformationen zu den beiden Künstlern und auch der Emscher gesammelt. Bemerkenswert, weil das sicher auch nicht so oft vorkommt: Die vier Grundschüler haben in diesem Wettbewerb auch schon im Vorjahr einen Landessiegerpreis abgesahnt – damals noch mit einem selbstentworfenen Aquarium.

Verpackter Emscherbrunnen und Rezepte-Quartett

Den zweiten Landessiegerpreis dieses Jahr dürfen sich Anna-Louisa und Nele aus der 4. Jahrgangsstufe der Dudenrothschule teilen. Die beiden haben die Juroren mit ihrem „Europäisch-Kulinarischen Quartett“ überzeugen können. Ihre landestypischen Rezepte aus verschiedenen Ländern haben der Jury wohl gut geschmeckt.

Die Siegprämie von 100 Euro geht an Emma aus der Klasse 3a, die auch schon zu den Preisträgern der ersten Gruppe gehört. Sie wandelte nämlich auch noch auf den Spuren von Käthe Kruse: Aus einer alten Lampe bastelte Emma sehr kreativ die Puppe „Gaea Sarasvati“ (eine indische Göttin der Weisheit und Gelehrsamkeit) – und heimste dafür auch noch einen der Siegerpreise im  Wettbewerb ein.

Vor der offiziellen Preisverleihung in Oberhausen werden die erfolgreichen sechs Schülerinnen und Schüler bereits in der Dudenrothschule geehrt. Die Leistung der Kinder soll im Rahmen des Schulfestes am kommenden Samstag (11. Juni) um 10.30 Uhr gewürdigt werden.

Hintergrund: „Begegnung mit Osteuropa“ ist der Titel eines internationalen Schülerwettbewerbs, der jährlich vom Land NRW durchgeführt wird. Der Wettbewerb lädt ein, NRW und die Länder Osteuropas in den Bereichen Kunst, Musik, Tanz, Literatur, Politik/Wirtschaft, Geschichte, Geografie zu erkunden, um so das Wissen über die Lebensweise der Menschen dort und hier zu erweitern und somit neue Wege der Freundschaft und des Miteinander im Herzen Europas zu finden. Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler in NRW ab der Grundschule (Allgemeinbildende Schulen, Berufsbildende Schulen, Förderschulen, Schulen des Zweiten Bildungsweges). Ganz besonders eingeladen, sich am Schülerwettbewerb zu beteiligen, sind aber auch die Schülerinnen und Schüler osteuropäischer Schulen mit deutschsprachigem Unterricht, insbesondere dann, wenn sie bereits partnerschaftliche Beziehungen zu Schulen in NRW unterhalten. Etwa 1.500 bis 1.800 Schülerinnen und Schüler nehmen jedes Jahr an diesem Wettbewerb teil, bei dem etwa 40 Landessiegerpreise vergeben werden. Mehr zum Wettbewerb unter diesem Link.

Dudenrothschule, Schülerwettbewerb


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv