Frau gesucht: Koffer legte Bahnhofsvorplatz lahm

Eine unbekannte Frau hat am 5. September mit einem herrenlosen Koffer am Dortmunder Hauptbahnhof für große Aufregung gesorgt. Gegen 15.40 Uhr hatte sie den Koffer auf dem Bahnhofsvorplatz abgestellt und war weggegangen. Zeugenaussagen zufolge kam die Frau aus östlicher Richtung (Freistuhl, Taxistand) auf den Bahnhofvorplatz. Dort stellte sie einen schwarzen Trolley mit beigefarbenen Applikationen ab und entfernte sich schnellen Schrittes. Sie durchquerte den Eingangsbereich des Hauptbahnhofs und verließ ihn in Richtung Westen. Weil der Koffer herrenlos auf dem Bahnhofsvorplatz stand, schaltete sich die Bundespolizei ein und sperrte den Platz sowie die Bahnhofsvorhalle bis 18.30 Uhr ab. Ein Sprengstoffspezialist der Bundespolizei wurde hinzugezogen. Er stellte jedoch fest, dass der Koffer leer war. Dieser wurde geöffnet und als Beweismittel sichergestellt. Die Dortmunder Kriminalpolizei ermittelt nun.

Die Polizei sucht nach der unbekannten Frau, die den Koffer offenbar zielgerichtet auf dem Bahnhofsvorplatz abgestellt hat. Laut Zeugenaussagen ist sie ca. 20 bis 30 Jahre alt, schlank und 165 bis 170 cm groß. Ihr Aussehen wird als südländisch beschrieben. Sie hat schwarze lange Haare und trug Ohrringe, ein petrolfarbenes Oberteil mit Spaghetti-Trägern, helle Jeans, rote Schuhe sowie eine bunte, mittelgroße Handtasche. Zeugenangaben zufolge war die Frau mit einem unbekannten Mann unterwegs, zu dem bislang eine genaue Beschreibung fehlt.

Haben Sie am 5. September im Bereich des Dortmunder Hauptbahnhofes etwas Verdächtiges beobachtet?, fragt die Polizei.  Dann melden Sie sich bitte bei der Kripo unter T. 0231/132-7441.

Kriminalität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv