Fragestunde für Flüchtlingshelfer: Ansprechpartner beim Kreis stellen sich vor

(PK) Bei der ehren­amt­li­chen Arbeit in der Flücht­lings­hilfe ent­stehen immer wieder neue Fragen. Das Kom­mu­nale Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna (KI) weitet die bis­he­rige Fra­ge­stunde des­halb aus. Das erste Treffen mit etwas anderem Kon­zept findet am 21. Februar in Unna statt.

Zum Auf­takt der Ver­an­stal­tung werden die Bereiche beim Kreis vor­ge­stellt, an die sich Ehren­amt­liche mit ihren Fragen wegen der Beglei­tung von Geflüch­teten wenden können. Der Fach­be­reich Öffent­liche Sicher­heit und Ord­nung wird von seinem Leiter Fer­di­nand Adam vor­ge­stellt, der Fach­be­reich Arbeit und Soziales von deren Chef Nor­bert Diek­männken. Über die Arbeit des Job­cen­ters Kreis Unna infor­miert der stell­ver­tre­tende Geschäfts­führer Chri­stian Scholz.

Im zweiten Teil der Ver­an­stal­tung beant­worten Experten die Fragen der ehren­amt­li­chen Helfer und Inter­es­sierten. Damit die Ant­worten auch pass­genau sind, bittet das KI um Zusen­dung von Fragen bzw. Anmel­dung zur Ver­an­stal­tung bis zum 7. Februar an anne.nikbin@kreis-unna.de. Für Rück­fragen steht Anne Nikbin auch unter Tel. 0 23 07 /​92 488 75 zur Ver­fü­gung.

Die Fra­ge­runde selbst findet am Dienstag, 21. Februar von 14.30 bis 17 Uhr in der Aula der Werk­statt im Kreis Unna, Obere Huse­mann­straße 10 in Unna statt.

  • Termin: Dienstag, 21. Februar, 14.30 bis 17 Uhr, Aula Werk­statt Kreis Unna, Obere Huse­mannstr. 10, Unna

Flüchtlingshelfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv