Fledermausfreundliche Häuser in der ehemaligen Briten-Siedlung

Fledermausschützer Reinhard Wohlgemuth zeigt eine aufgefundene Breitflügel-Fledermaus, die ihm und Irmgard Devrient zur Pflege überbracht worden ist. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Fle­der­maus­schützer Rein­hard Wohl­ge­muth zeigt eine sel­tene Breit­flügel-Fle­der­maus, die ihm und Irm­gard Devrient als Find­ling zur Pflege über­bracht worden ist. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Fle­der­mäuse leben mitten in der Gemeinde unter uns: Seit einigen Jahren beob­ach­teten Eigen­tümer und Mieter der Häuser zwi­schen Ham­burger Allee und Arns­berger Weg, zwi­schen Goethe- und Kirch­straße in Holzwickede in den Abend­stunden flie­gende Fle­der­mäuse vor ihren Fen­stern. Sie wun­derten sich auch über die dunklen Krümel auf den Fen­ster­bret­tern, die sich jedoch leicht besei­tigen ließen. Kleine Fle­der­mäuse haben in den schmalen Lüf­tungs­schlitzen hinter den Klin­ker­fas­saden Ein­schlupf gefunden und hin­ter­lassen unver­daute Ske­lett­reste ihrer Insek­ten­nah­rung, wie Mücken‑, Nachtschmetterlings‑, Käfer­teil­chen.

Nach den schon in Holzwickede bekannten Fle­der­maus­quar­tieren in der Bonner Allee und in der Buch­holz­straße bekamen Irm­gard Devrient und Rein­hard Wohl­ge­muth nun schon seit 2015 die Mel­dungen von Bewoh­nern der Häuser in der ehe­ma­ligen Briten-Sied­lung. Die beiden Holzwickeder Fle­der­maus-Experten freuen sich beson­ders über die posi­tive Ein­stel­lung der Eigen­tümer und Mieter zu den unter strengem Schutz ste­henden Fle­der­mäusen.

Zwergfledermäuse mitten in der Gemeinde

Rudolf Leismann (li., NABU KV Unna) überreichte für den Landesverband die Plakette und Urkunde "Fledermausfreundliches Haus" an die Vertreterin der Mietergemeinschaft (2.v.r.). Mit im Bild:  Ursula Ackermann (2.v. li., ARGON Schwerte), Reinhard Wohlgemuth und Irmgard Devrient (beide Landesfachausschuss Fledermausschutz NABU Deutschland). (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Rudolf Leis­mann (li., NABU KV Unna) über­reichte für den Lan­des­ver­band die Pla­kette und Urkunde „Fle­der­maus­freund­li­ches Haus“ an Bil­inda Dersch, die Ver­tre­terin der Mie­ter­ge­mein­schaft (2.v.r.). Mit im Bild: Ursula Acker­mann (2.v. li., ARGON Schwerte), Rein­hard Wohl­ge­muth und Irm­gard Devrient (beide Lan­des­fach­aus­schuss Fle­der­maus­schutz NABU Deutsch­land). (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Nach den Flug- und Ruf­be­ob­ach­tungen haben hier Zwerg­fle­der­mäuse, Pipist­rellus pipist­rellus Quar­tiere gefunden und nutzen diese unter­schied­lich im Laufe ihres Jah­res­zy­clus“, erläu­tert Rein­hard Wohl­ge­muth. „In der Abend­däm­me­rung ver­teilen sich die Fle­der­mäuse über den Park und die Gärten Holzwickedes, suchen nach Beu­te­tieren und fliegen mor­gens wieder in ihre sicheren Tages­quar­tiere ein.“

Der Natur­schutz­bund Deutsch­land (NABU), Lan­des­ver­band Nord­rhein-West­falen ehrt die Bewohner der beiden Eigen­tü­mer­ge­mein­schaften mit der Ver­lei­hung einer Pla­kette, die an den Gebäuden ange­bracht werden kann als „Fle­der­maus­freund­li­ches Haus“. Die Pla­kette wurde heute durch den Ver­treter des NABU Lan­des­ver­bandes und Vor­sit­zenden des Kreis­ver­bandes Unna, Rudolf Leis­mann, an Bil­inda Dersch, die Ver­tre­terin der Eigen­tü­mer­ge­mein­schaft, über­reicht.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.