Feuerwehr rückt zu Feldbrand an der Schwerter Straße aus

Eine Ackerfläche von der Größe eines Fußballfeldes stand heute Nachmittag an der Schwerter Straße in Brand: Die Holzwickeder Feuerwehr löschte das Feuer und verhinderte ein Wiederaufflammen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Feueralarm an der Schwerter Straße: Gegen 15.30 Uhr wurde der Löschzug II der Holzwickeder Feuerwehr alarmiert, weil ein Stoppelfeld an der Schwerter Straße in Brand geraten war.

Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, stand eine Fläche in der Größe etwa eines Fußballfeldes in Brand. Da sich die Wasserversorgung vor Ort als schwierig herausstellte, wurde vorsichtshalber auch noch der Löschzug I nachalarmiert. Wie Feuerwehr-Chef Enrico Birkenfeld erklärt, ist der betroffene Landwirt selbst Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr und kannte sich deshalb folglich aus: Geistesgegenwärtig hatte er noch vor Eintreffen seiner Kameraden tiefe Furchen um den Brandcherd gezogen, die ein übergreifen des Feuers verhinderten.

Der eigentliche Feldbrand konnte von den Kameraden der Feuerwehr deshalb rasch gelöscht werden. Da es seit längerer Zeit nicht geregnet hat, bestand jedoch die Gefahr, dass das abgelöschte Feuer jederzeit wieder aufflammen konnte. Aus diesem Grund legte die Freiwillige Feuerwehr nach dem Löschen noch einen Wasserteppich auf den Acker, um ein Wiederaufleben des Feuers zu verhindern.

Bei der Brandursache geht die Feuerwehr davon aus, dass eine Landmaschine, mit der das Stroh aufgesammelt und gepresst wird, bei der Arbeit heißgelaufen ist und das sehr trockene Stoppelfeld in Brand gesetzt hat.

Personen wurden nicht verletzt bei diesem Einsatz. Es entstand auch kein ennenswerter Sachschaden.

Feldbrand, Feuerwehr


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv