Beide Löschzüge der Feuerwehr der Gemeinde rückten zur Allee/Kirchstraße aus, wo heute (2. Juni) Nachmittag am Mehrgenerationenspielplatz ein Grünstreifen brannte. (Foto: F. Brockbals - Emscherblog)

Feuerwehr im Dauereinsatz: Auch Grünstreifen am Spielplatz im Park brannte

Beide Löschzüge der Feuerwehr der Gemeinde rückten zur Allee/Kirchstraße aus, wo heute (2. Juni) Nachmittag am Mehrgenerationenspielplatz ein Grünstreifen brannte. (Foto: F. Brockbals - Emscherblog)
Beide Lösch­züge der Feu­er­wehr der Gemeinde rückten zur Allee/​Kirchstraße aus, wo heute (2. Juni) Nach­mittag am Mehr­ge­nera­tio­nen­spiel­platz ein Grün­streifen brannte. (Foto: F. Brock­bals – Emscher­blog)

Gleich zu meh­reren Ein­sätzen musste die Frei­wil­lige Feu­er­wehr der Gemeinde an diesem Wochen­ende aus­rücken: Drin­gender Appell der Feu­er­wehr: Keine Kippen oder Glas­scherben in die Land­schaft werfen.

Um 14.43 Uhr rückten am heu­tigen Sonntag (2. Juni) beide Lösch­züge der Holzwickeder Feu­er­wehr zur Allee/​Kirchstraße aus. Zwi­schen dem Mehr­ge­nera­tio­nen­spiel­platzes und dem Edeka-Markt brannte eine etwa 30 m2 großes Stück eines Grün­strei­fens. Die Feu­er­wehr löschte den Brand. Ver­letzt wurde bei diesem Ein­satz nie­mand. zwi­schen dem Edeka und Dort brannte.

Bereits um 13.27 Uhr wurde die Feu­er­wehr heute zu einem Flä­chen­rand an der Gar­ten­straße alar­miert. Dort brannte aller­dings nur eine sehr kleiner Bereich einer Bepflan­zung, der schnell gelöscht war.

Außerdem war der Löschzug 1 heute schon gegen 10.58 Uhr aus­ge­rückt, nachdem eine hilf­lose Person hinter einer ver­schlos­senen Tür in der Haupt­straße gemeldet worden war. Beim Ein­treffen konnten die Retter aller­dings auf einen inzwi­schen orga­ni­sierten Woh­nungs­schlüssel zurück­greifen. Die Besat­zung des RTW konnte die hilf­lose Person über­nehmen.

Feu­er­wehr-Spre­cher Marco Schäfer appel­liert drin­gend an die Bürger, keine Ziga­ret­ten­kippen oder auch Glas­scherben in die Land­schaft zu werfen. Beides kann bei der aktuell trockenen Wit­te­rung sehr leicht einen Brand aus­lösen. Zwei sol­cher Fälle hat es bereits am heu­tigen Sonntag geben.

Übergewichtige Patientin mit Bergungkran abtransportiert

Bereits gestern (1.6.) gegen 13 Uhr wurde die Lei­tung der Feu­er­wehr um Hilfe gebeten, eine über­ge­wich­tige Frau pati­en­ten­scho­nend aus ihrer Woh­nung im Aachener Weg zu trans­por­tieren. Da eine Tele­sko­p­leiter nicht zur Ver­fü­gung stand, musste der schwere Ber­gungs­kran der Berufs­feu­er­wehr Dort­mund ange­for­dert werden. Mit Hilfe des Hebe­krans und eines Ret­tungs­korbs konnte die Pati­entin zum Abtrans­port ins Kran­ken­haus geborgen werden.

Eben­falls am Samstag um 14.44 Uhr wurde auf­grund unklarer Rauch­ent­wick­lung in der Steh­fen­straße Alarm aus­ge­löst. Dar­aufhin rückten beide Lösch­züge der Holzwickeder Feu­er­wehr aus. Am Ein­satzort stellte sich heraus, dass in der Nach­bar­schaft gegrillt wurde. Die Feu­er­wehr rückte ohne wei­tere Maß­nahmen wieder ab.

Update, 2. Juni, 18.44 Uhr: Beide Lösch­züge der Feu­er­wehr wurden über Hausalarm zu einer Woh­nung im Emscherweg gerufen, in der vom Per­thes-Werk Betreutes Wohnen ange­boten wird. In der Woh­nung war es zu Rauch­ent­wick­lung gekommen, weil auf der Herd­platte Essen ver­schmorte. Die Bewoh­nerin, die ein­ge­schlafen war, blieb unver­letzt.

Feuerwehr


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv