Feuer am Bahnhof Holzwickede: Zugverkehr unterbrochen

Auf­grund des Feuers und Lösch­ein­satzes fielen einige Züge der Euro­bahn aus. (Foto: Euro­bahn)

Ein Feuer auf dem Bahn­hofs­ge­lände in Holzwickede hat mitten im Berufs­ver­kehr für erheb­liche Ver­spä­tungen im Zug­ver­kehr gesorgt: Beide Lösch­züge der Holzwickeder Feu­er­wehr mussten heute (27. März) um 15.26 Uhr zum Bahnhof Holzwickede aus­rücken. Dort brannten zwi­schen den beiden Brücken, die über die Nord­straße führen, auf der west­li­chen Seite etwa 200 m2 Büsche und Grün­fläche.

Die größte Her­aus­for­de­rung für die Ein­satz­kräfte bestand wohl darin, den Brand­herd zwi­schen den Gleisen zu errei­chen. Das eigent­liche Feuer war dann schnell unter Kon­trolle, wie der stell­ver­tre­tende Wehr­führer, Werner Kohl­mann, erklärt. Der Bahnhof war für eine Stunde gesperrt.

Per­sonen wurden bei dem Brand nicht ver­letzt. Aller­dings ver­lief ein Kabel­kanal durch die bren­nende Fläche. Die darin ver­lau­fenden Kabel wurden durch das Feuer in Mit­lei­den­schaft gezogen. In der Folge wurde der Zug­ver­kehr beein­träch­tigt, wobei die Bahn­kunden, dar­unter viele Berufs­pendler, in Holzwickede, Schwerte, Unna und Bönen von den Ver­spä­tungen beson­ders betroffen waren. Einige Züge der Euro­bahn fielen aus. Die Linie RE7 musste umge­leitet werden.

Nach Angaben eines Bahn­spre­chers rollt der Zug­ver­kehr inzwi­schen wieder, aller­dings noch nicht plan­mäßig. Bahn­kunden müssen wei­terhin noch mit Fahr­zeit­ver­län­ge­rungen und Beein­träch­ti­gungen rechnen.

Bahnhof, Feuerwehr


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv