Festnahme: Aufmerksamer Zeuge stoppt Auto-Betrüger

(ots) Gleich meh­rere Straf­taten ver­ei­telte ein auf­merk­samer Zeuge in Holzwickede: Die Täter wurden fest­ge­nommen.

Wie die Polizei dazu mit­teilt, beob­ach­tete der Zeuge am Samstag (10.9.) zwei ver­däch­tige Pkw, die auf den Gara­genhof einer Spe­di­tion in Holzwickede fuhren. An einem der beiden Fahr­zeuge, einem blauen BMW X4, waren zunächst Ber­liner Kenn­zei­chen mon­tiert, die dann auf dem Hof gegen Düs­sel­dorfer Kenn­zei­chen aus­ge­tauscht wurden.

Anschlie­ßend ver­ließen beide Fahr­zeuge den Hof. Der Zeuge foto­gra­fierte die Situa­tion und ver­stän­digte die Polizei. Im Rahmen der Nah­be­reichs­fahn­dung konnte der BMW auf dem Park­platz eines Dis­coun­ters an der Wil­helm­straße ange­troffen werden. Ermitt­lungen ergaben, dass die Düs­sel­dorfer Kenn­zei­chen, die sich an dem Fahr­zeug befanden, nicht offi­ziell ver­geben worden waren. An dem Pkw wurde eine männ­liche Person, ein 21-jäh­riger mit Wohn­sitz in Essen, ange­troffen. Bei ihm wurde ein vor­be­rei­teter Kauf­ver­trag für den BMW sowie eine gefälschte Zulas­sungs­be­schei­ni­gung für das Fahr­zeug gefunden. Die Polizei kon­tak­tierte sofort den Käufer des Fahr­zeuges.

Dieser war gerade aus Mün­chen ange­reist und befand sich am Flug­hafen Dort­mund. Bei der Ver­neh­mung des Käu­fers konnte in Erfah­rung gebracht werden, dass dieser in einem Inter­net­portal für Fahr­zeuge auf den BMW auf­merksam geworden sei. Der Ver­käufer habe ihn eigent­lich am Flug­hafen abholen und nach Über­gabe des Fahr­zeuges, das in bar bezahlt werden sollte, mit ihm nach Düs­sel­dorf fahren wollen, wo er Win­ter­reifen erhalten sollte.

Wei­tere Ermitt­lungen ergaben, dass es sich bei dem Pkw BMW um einen Leih­wagen han­delt, der am 31. August in Berlin mit gefälschten Aus­weis­pa­pieren ange­mietet wurde. Anschlie­ßend wurde das Fahr­zeug im Internet zum Kauf ange­boten. Ein Ver­kauf war bereits am 6. Sep­tember in Köln geschei­tert. Der 21-Jäh­rige gab bei der poli­zei­li­chen Ver­neh­mung zunächst fal­sche Per­so­na­lien an. Im Rahmen einer kör­per­li­chen Durch­su­chungs­maß­nahme wurden kroa­ti­sche Aus­weis­pa­piere auf einen anderen Namen bei ihm auf­ge­funden, die sich jedoch als Fäl­schungen erwiesen. Der 21jährige wurde am Sonntag (11.9.) dem Haft­richter vor­ge­führt, der Unter­su­chungs­haft anord­nete.

Im Laufe der Ermitt­lungen wurde das zweite ver­däch­tige Fahr­zeug, ein VW Golf, von der Polizei in Bochum ange­halten. Die beiden männ­li­chen Per­sonen in dem Fahr­zeug, ein 20-Jäh­riger und ein 22-Jäh­riger mit Wohn­sitz in Essen, wurden vor­läufig fest­ge­nommen.

Die Polizei dankt dem auf­merk­samen Zeugen, der den ent­schei­denden Hin­weis gab, der die Ermitt­lungen ins Rollen brachte. Und auch aus Bayern gab es bereits einen herz­li­chen Dank. Denn der Bayer war sehr froh, obwohl er nicht sein Traum­fahr­zeug kaufen konnte, dass durch das schnelle Ein­greifen der Polizei Schlim­meres ver­hin­dert und der Täter fest­ge­nommen werden konnte.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.