Ferienspaß-Eröffnung mit Trödelmarkt: „Clowns Brothers“ versetzen enttäuschte Kinder

  • 20220202 RatundTat 3

    Gunter Siepmann hat für aller Tafelhelfer mittwochs bei der Tafelausgabe Schnelltests bereitgestellt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog) 

  • 20220202 RatundTat

    Damit testen sich die Tafelhelfer auch regelmäßig selbst, hier Brigitte Häger. Rechts dahinter: Udo Höing. (Foto: P. Gräber – Emscherblog) 

    Es hätte eine ganz unbeschwerte Ferienspaß-Eröffnung werden können. Das Wetter spielte mit und mit sinkenden Inzidenzwerten konnte die Eröffnungsveranstaltung auf dem Wochenmarkt am vergangenen Samstag (3.7.) zur Freude aller Beteiligten relativ kurzfristig doch noch erlaubt. Doch dann wurden die zahlreichen Kinder, die am Samstag gekommen waren, doch noch enttäuscht.

    Schuld daran waren allerdings nicht die Veranstalter des Kreises Unna und der Gemeinde, sondern die Clowns Brothers, die das Auftaktprogramm mit einer Zaubershow und Ballonmodellage gestalten sollten, doch einfach nicht erschienen waren. Lustig war das sicher nicht, denn viele Erwachsene waren einfach nur sauer und die Kinder bitter enttäuscht.

    Immerhin war der Ortsjugendring mit einigen Kinderspielen pünktlich zur Stelle. Auch die Aussteller des Kindertrödelmarktes hatten begonnen ab 9 Uhr ihre Tische und Decken auszubreiten, um gebrauchten Spielzeug, Kinderbücher und -kleidung anzubieten. Der Trödelmarkt hatte noch nicht ganz wieder die Größe wie in den Jahren vor Corona. Doch die Aussteller, zumeist Eltern mit ihren Kindern, hatten ebenso wie die Besucher ihren Spaß und genossen den Trödelbetrieb nach der langen Corona-Pause.

    Die wiedergenesene Bürgermeisterin Ulrike Drossel eröffnet den Kinderferienspaß gemeinsam mit dem Dezernenten für Arbeit, Soziales, Familie und Jugend des Kreises, Torsten Göpfert. Leider auch nicht pannenfrei: Denn das mitgebrachte Megafon funktionierte nicht richtig. Da es auch keine Lautsprecheranlage gab, waren die Bürgermeisterin und der Dezernent für die Zuschauer kaum zu verstehen.

    Das galt leider auch so für die Siegerehrung des Malwettbewerbes im Müllprojekt der Gemeinde, den die achtjährige Anna mit ihrem farbenfrohen Bild gewann.

    Ferienspaß-Aktionen am Montag

    Im Ferienspaßprogramm findet am Montag (5. Juli) bereits die ersten Aktionen statt:

    Der Treffpunkt Villa lädt zum Bauspielplatz „Räuber Hotzenplotz“ ein. Die Teilnehmer im Alter von acht bis zwölf Jahren wollen die Geschichte vom Räuber Hotzenplotz nachbauen, einschließlich Räuberhöhle, Zauberschloss vom Zauberer Zwackelmann, den Wohnwagen der Witwe Schlotterbeck und vieles mehr. Da noch Corona-Schutzregeln einzuhalten sind, gibt es ein Schichtsystem für die Jungen und Mädchen: Gruppe A kommt jeweils von 9 bis 12 Uhr, anschließend Gruppe B von 13 bis 16 Uhr in die Villa. Mittagessen wird leider nicht angeboten.

    „Nähen für kids“ im Alter ab neun Jahren heißt es morgen auch von 10 bis 12.30 Uhr in der Nähwerkstatt an der Bahnhofstr. 2 von Heike Willigmann. Die Kinder lernen bei ihr, wie sie mit einer Nähmaschine umgehen und nähe eine Umhängetasche, einen Rock oder ein Kissen.

    Die Turngemeinde Holzwickede lädt interessierte Jungen und Mädchen im Alter von acht bis 14 Jahren von 17 bis 18.30 Uhr zum Badminton-Schnuppertraining in die Hilgenbaumhalle ein. Bälle und Schläger werden gestellt. Getränke sollten mitgebracht werden.

    Eröffnung


    Peter Gräber

    Dipl.-Journalist

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Kontakt

    Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

    E-mail: info@emscherblog.de

    Folgen Sie uns

    Archiv