Ferien vor der Haustür: Tipps zum Wandern und Radfahren

Mit Kind und Kegel im Kreis Unna unterwegs. Foto: Sebastian Hellmann – Kreis Unna

Der Kreis Unna gibt Tipps für Ferien vor der Haustür: Mit Kind und Kegel im Kreis Unna unter­wegs. (Foto: Seba­stian Hell­mann – Kreis Unna)

Es ist geschafft. Die Som­mer­fe­rien sind da. Die einen arbeiten sich durch den Stau ans Feri­en­ziel – die anderen bleiben da, greifen zur Wan­der­karte oder steigen aufs Rad und starten in den Urlaub vor der Haustür.

Wer nicht genau weiß, wo es denn hin­gehen soll: kein Pro­blem. Die vom Kreis her­aus­ge­ge­bene Bro­schüre „Wan­der­touren im Kreis Unna“ stellt bei­spiels­weise 16 Routen inner­halb des Kreis­ge­bietes mit Längen zwi­schen vier und 18 Kilo­me­tern vor.

Gewan­dert werden kann unter anderem rund um Schloss Cap­pen­berg, am Kanal in Berg­kamen oder auf der Pan­orama-Tour Unna. Ent­lang des „Wan­der­wegs der Geo­tope“ in Frön­den­berg oder auf dem „Histo­ri­schen Berg­bau­rundweg“ gibt es auch noch inter­es­sante Ein­blicke in die Erd- und Berg­bau­ge­schichte.

Wer nicht so gern läuft, son­dern die Land­schaft lieber auf zwei Rädern erkundet, auch für den haben die Kreis-Tou­ri­stiker eine Menge im Angebot. Auf der Route „Rad­Krei­sUnna“, den elf Touren rund um die Städte und Gemeinden, oder ent­lang von alten Bahn­trassen und der rena­tu­rierten Seseke, lassen sich die hei­mi­schen Sehens­wür­dig­keiten und typi­schen land­schaft­li­chen Eigen­arten erleben.

Abwechs­lungs­reiche Fluss­land­schaften bieten die Römer-Lippe-Route und der Ruhr­tal­Radweg – zwei über­re­gional bekannte Rad­wan­der­wege, die den Kreis Unna queren.

Kar­ten­ma­te­rial gibt es beim Kreis Unna, Tel 0 23 03 /​27 19 61, E-Mail tourismus@kreis-unna.de, sowie bei den Städten und Gemeinden. Infor­ma­tionen stehen natür­lich auch im Inter­net­seite des Kreises Unna. PK | PKU

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.