Feldbrand Am Spring: Feuerwehr lobt vorbildlichen Nachbarn

Die Holzwickeder Feuerwehr wurde heute (5. Juni) um 17.21 Uhr zu einem Feldbrand an der Friedrich-Ebert-Straße gerufen.

Wie sich am Einsatzort herausstellte, hatte ein etwa fünf Quadratmeter großes Stück Acker Am Spring, einem Wirtschaftsweg, der von der Anlage des TuS Elch zum Oelpfad führt, gebrannt. „Das war dort, wo wir vor ein paar Tagen schon einmal einen größeren Einsatz hatten“, sagt Feuerwehrsprecher Marco Schäfer. Dieses Mal hatte die Feuerwehr jedoch weniger zu tun: „Ein Nachbar hatte das Feuer bemerkt und den Notruf abgesetzt. Danach war er losgerannt und hatte das Feuer mit einer großen Schaufel selbst löschen können. Wir mussten nur noch nachkontrollieren“, so Schäfer weiter.

„Erst den Notruf abgesetzt und dann selbst gelöscht – das war super reagiert“, lobt der stellvertretende Feuerwehrchef. „So ein eigener Löschversuch ist durchaus machbar, solange man sich dabei nicht selbst gefährdet.“

Feldbrand, Feuerwehr


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv