FDP will Spielplatz auf gemeindeigener Fläche an TuS Elch Tennisplätzen bauen

Einen Kinderspielplatz möchte die FDP auf dem gemeindeeigenen Teilstück der TuS Elch-Tennisplätze errichten. Zielgruppe sind die Kinder aus dem Neubaugebiet Krummer Weg. (Foto: A. Spratt on Unsplash)
Einen Kinderspielplatz möchte die FDP auf dem gemeindeeigenen Teilstück der TuS Elch-Tennisplätze errichten. Zielgruppe sind die Kinder aus dem Neubaugebiet Krummer Weg.  (Foto: A. Spratt on Unsplash)
Einen Kinderspielplatz möchte die FDP auf dem gemeindeeigenen Teilstück der TuS Elch-Tennisplätze errichten. Zielgruppe sind die Kinder aus dem Neubaugebiet Krummer Weg. (Foto: A. Spratt- Unsplash)

Die Holzwickeder Liberalen möchten einen Kinderspielplatz auf dem brachliegenden, gemeindeeigenen Teilstück der TuS-Elch Tennisplätze einrichten und haben einen entsprechenden Antrag gestellt. Der Fachausschuss soll die Verwaltung mit der Prüfung dieses Vorhabens beauftragen.

„Über zwei Anliegerinnen des Neubaugebietes Krummer Weg/In der Aue ist der Vorschlag unterbreitet worden, im dortigen Bereich – östlich der bestehenden TuS Elch-Tennisplätze – ein brach liegendes Teilstück der gemeindeeigenen Fläche zum Kinderspielplatz umzuwandeln und einzurichten“, begründet Jochen Hake den Antrag seiner Fraktion.

Für Kinder aus Neubaugebiet Krummer Weg

„Dieser Wunsch erscheint uns bestens nachvollziehbar, da die Kleinkinder und Kinder aus dem dortigen Neubaugebiet über die mit Tempo 30 verkehrsberuhigte Zone der Friedrich-Ebert-Straße unproblematisch fußläufig in wenigen Minuten diese im Grünen gelegene, sehr
geeignet erscheinende Fläche erreichen können.“

Auch wenn beabsichtigt ist, diese Fläche demnächst noch zur Erweiterung des Bürgerwaldes zu nutzen, steht dies nach Ansicht des FDP-Fraktionsvorsitzenden einer Planung zum Spielplatz nicht entgegen. „Ein Wald könnte das Spielerlebnis der Kinder im Grünen im Sinne eines Naturspielplatzes sogar noch attraktiver gestalten.“ Zudem könne die Einrichtung des Spielplatzes durchaus mit einfachen, d.h. nicht zwingend aufwändigen Mitteln erfolgen.

Spielplatz


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns