Die FDP will den Einmündungsbereich Sölder- und Hauptstraße auf Kosten eines Parkplatzes und Grünbeetes übersichtlicher gestalten lassen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

FDP will Einmündung Haupt- und Sölder Straße übersichtlicher gestalten

Die FDP will den Einmündungsbereich Sölder- und Hauptstraße auf Kosten eines Parkplatzes und Grünbeetes übersichtlicher gestalten lassen.  (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die FDP will den Einmündungsbereich Sölder- und Hauptstraße auf Kosten eines Parkplatzes und Grünbeetes übersichtlicher gestalten lassen. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Holzwickeder Liberalen wollen den Einmündungsbereich Haupt- und Sölder Straße ausweiten und haben eine entsprechende Prüfung durch die Gemeindeverwaltung und Beratung in den Fachausschüssen beantragt. „Immer wieder beklagen Bürgerinnen und Bürger sich über die ausgesprochen schlechten Einblickmöglichkeiten beim Herausfahren der Sölder Straße in die nördliche Richtung der Hauptstraße“, begründet Fraktionsvorsitzender Jochen Hake den Antrag seiner Fraktion. „Zu Unfällen mit Sach- und leichten Personenschäden ist es bereits gekommen.“

Die Situation führe häufig genug, insbesondere frühmorgens zu den Bringezeiten der Schüler zur Aloysiusschule, zu einem erheblichen Rückstau in der Sölder Straße. „All dies wird sich mit dem abzusehenden Mehrverkehr aus dem Baugebiet Wohnpark Emscherquelle noch weiter verschärfen“, glaubt Jochen Hake.

Notfalls auch Laterne versetzen

Deshalb ist es nach Auffassung der FDP „dringend nötig, den Bereich der Einstellplätze und des Grünbeetes vor dem Rewe bzw. der Volksbank dergestalt zu verändern, dass der letzte Parkplatz vor der Einmündung Sölder Straße am Rewe Supermarkt komplett entfällt wie auch das Grünbeet“. Dadurch werde dem Links-Abbiegeverkehr aus der Sölder Straße eine freiere Sicht in den aus Norden kommenden Verkehr auf der Hauptstraße ermöglicht.

Immer wieder werde in diesem Bereich auch die Sicht durch geparkte SUV’s oder Klein-Lkw verstellt. Gegebenenfalls müsse auch „das Versetzen der Laterne“ in Kauf genommen werden.

„Gleichzeitig sollte erreicht werden, dass den aus der Hauptstraße in die Sölder Straße abbiegenden Verkehrsteilnehmern das Abbiegen durch eine geringe Ausweitung der Fahrbahn nach Westen erleichtert wird“, heißt es in dem FDP-Antrag weiter.

FDP


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Kommentar

  • Finde ich gut, dass die FDP daran arbeitet Parkplätze vordringlich für SUV s zu vernichten. Allerdings fahren die dann auf den Rewe Parkplatz und vermehren dann wieder den Abbiegeverkehr in Richtung Hauptstraße. Da hilft nur eins: ein Antrag auf Verbot von SUV s in der Innenstadt, das ist eine Aufgabe für die FDP!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv