Vorsitzender des Ortsverbandes der Liberalen: Lars Berger (Foto: FDP)

FDP fordert „Holzwickede-Gutschein“ als Maßnahme zur Wirtschaftsförderung

Lars Berger (Foto: FDP)
Lars Berger (Foto: FDP)

Die Holzwickeder FDP möchte den „Holzwickede-Gutschein“ einführen und hat einen entsprechenden Antrag zur Beratung im nächsten Fachausschuss gestellt. Der Gutschein sollte durch die Gemeinde vertrieben und bei lokalen Geschäften und Partnern sowie Kulturangeboten der Kommune einlösbar sein. Da es sich um eine für die Gemeinde werbewirksame Maßnahme handelt, heißt es in dem Antrag weiter, werden die Kosten für Verwaltung und Vertrieb der Gutscheine durch die Kommune getragen. Die Verwaltung soll die Möglichkeiten zur technischen Umsetzung des Gutscheins prüfen und Kontakt zu potenziellen Partner aufnehmen und dabei insbesondere auch an digitale Angebote über die Internetseite denken.

Auch Image der Gemeinde kann profitieren

„Ein Gutschein, der sich für vielfältige Anlässe einlösen lässt – von Gastronomie über Schmuck bis hin zum Eintritt in das Freibad – kann nicht nur zu einer beliebten Geschenkidee werden, sondern auch die Nachfrage nach örtlichen Angeboten steigern“, begründet Lars Berger, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP den Antrag seiner Fraktion. Vergleichbare Gutscheinsysteme gebe es bereits in anderen Kommunen zu erwerben. Ortsansässige Einzelhändler könnten von dieser „Maßnahme der Wirtschaftsförderung“ ebenso profitieren wie das Image der Gemeinde Holzwickede.

„Die Belebung des Ortskerns ist seit langem das Ziel der Gemeinde“, so der FDP-Sprecher weiter. „Die Gemeinde kann durch eine höhere Nachfrage nach eigenen Angeboten auch finanziell profitieren.“  Im Rahmen der Kulturförderung könnten neben der Einbindung gemeindeeigener Veranstaltungen auch Vereine als Partner gewonnen und ihre Angebote auf diese Weise gefördert werden, glaubt Berger.  Das gleiche gelte auch für Restaurationsbetriebe.

Gutscheine

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv