Familienfest rund um das ev. Jugendheim fällt aus

Das traditionelle Familienfest der ev. Gemeinde mit dem Kindertrödelmarkt am Jugendheim wird nicht stattfinden. Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Ev. Jugend lädt für Sonntag (30. April) zum ultimativen Tanzvergnügen, dem Tanz in den Mai, in das Jugendheim an der Goethestraße ein. Für die Musik bis in die frühen Morgenstunden sorgt DJ  Valle. Beginn: 20 Uhr. Eintritt vier Euro (U18) bzw. fünf Euro (Ü18).

In diesem Jahr nicht stattfinden wird dagegen das Familienfest der evangelischen Kirchengemeinde Holzwickede – Opherdicke am 1. Mai, wie Jugendreferent Hendrik Lemke dazu mitteilt.

Hintergrund: Beim Familienfest am 1. Mai haben die Veranstalter in den letzten beiden Jahren einen leichten Rückgang im Besucheraufkommen wahrgenommen. Hinzu kamen stetig steigende Kosten, welche das Familienfest alleine nicht tragen konnte, so dass es regelmäßig finanziell aus den Einnahmen vom Tanz in den Mai unterstützt werden musste. „Wenn die Ev. Jugend Holzwickede und Opherdicke eine Veranstaltung plant, organisiert und durchführt, dann wird immer groß aufgefahren, getreu dem Motto: Keine halben Sachen machen“, erklärt Hendrik Lemke dazu.

„Im Jubiläumsjahr schauen wir gerne zurück, möchten aber auch den Blick in die Zukunft wenden. Dazu zählt auch das objektive Betrachten von lieb gewonnenen Veranstaltungen, wie beispielsweise dem Familienfest am 1. Mai. Dieses Fest hat inhaltlich viele Überschneidungen mit dem ebenfalls jährlich stattfindenden Gemeindefest, bei der die Ev. Jugend ebenfalls immer tatkräftig mithilft.“

Hendrik Lemke, Jugendreferent

„Im Jubiläumsjahr schauen wir gerne zurück, möchten aber auch den Blick in die Zukunft wenden. Dazu zählt auch das objektive Betrachten von lieb gewonnenen Veranstaltungen, wie beispielsweise
dem Familienfest am 1. Mai. Dieses Fest hat inhaltlich viele Überschneidungen mit dem ebenfalls jährlich stattfindenden Gemeindefest, bei der die Ev. Jugend ebenfalls immer tatkräftig mithilft.“

Aus diesem Grund hat die Planungsgruppe einstimmig beschlossen, das Jubiläumsjahr als Chance für Veränderungen zu sehen und das Familienfest vorerst pausieren zu lassen. Die ehrenamtliche Mitarbeiterschaft sowie der Jugendausschuss stehen geschlossen hinter diesem Entschluss.

„Durch diesen großen Schritt legen wir den Fokus speziell auf den Tanz in den Mai und nur wenige Wochen später auf das Ev. Gemeindefest, bei dem Elemente des Familienfestes integriert werden sollen.“  Der beliebte Kindertrödelmarkt soll noch stärker Teil des Gemeindefestes werden, sodass dieser vom 1. Mai auf das Gemeindefest verlegt wird. „Dies gibt uns die Möglichkeit, sämtliche Kräfte und Ressourcen auf einzelne Veranstaltungen besser fokussieren zu können. Hierdurch möchten wir gerade den Helferinnen und Helfern beider Veranstaltungen entgegen kommen.

Die ehemaligen Besucherinnen und Besucher des Maifestes dürfen sich bereits jetzt schon auf das Gemeindefest am 10. und 11. Juni freuen,viele tolle Ideen formen sich gerade, sodass für jede Altersgruppe etwas dabei sein wird.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.