Falsches Gate am Flughafen: Vor Abreise 31-Jährige noch „abkassiert“

(ots) – Aus der Sicht einer 31-jährigen Rumänin dürfte ihr Morgen heute nicht optimal verlaufen sein. Die 31-Jährige wollte gegen 7 Uhr (1. Februar) am Dortmunder Flughafen nach Polen reisen.

Weil sie sich aber an das Gate nach Tuzla (Bosnien und Herzegowina) anstellte, wurde sie durch Bundespolizisten überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl gegen die Frau vorlag.

Wegen Diebstahls wurde sie vom Gelsenkirchener Amtsgericht, im März 2016, zu einer Geldstrafe von 400 Euro verurteilt. Zudem wurde sie von der Essener Staatsanwaltschaft gesucht. Diese bringt die 31-Jährige mit einem schweren Diebstahl in Verbindung.

Weil sie die geforderte Geldstrafe noch an der Ausreisebox zahlte, blieb ihr eine Ersatzfreiheitsstrafe von 40 Tagen erspart. Ihren Flug nach Polen erreicht sie noch rechtzeitig.

27-jähriger Serbe festgenommen

Und noch einen weiteren Haftbefehl konnte die Polizei gestern (31.1.) im Flughafen vollstrecken: Gegen 14 Uhr versuchte ein 27-jähriger Serbe aus Nis (Serbien) kommend, am Dortmunder Flughafen einzureisen. Beim Abgleich seiner Daten mit dem Fahndungsbestand stellte sich heraus, dass gegen den Serben ein Untersuchungshaftbefehl vorlag. Weil er als Tatverdächtiger einer gefährlichen Körperverletzung gilt, hatte das Heidelberger Amtsgericht den Haftbefehl erlassen.

Der 27-Jährige wurde in das Dortmunder Polizeigewahrsam eingeliefert, wo er dem zuständigen Haftrichter vorgeführt wurde

Flughafen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv