Fair gehandelter Baumschmuck fürs Rathaus und Bürgerbüro

Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel bedankte sich per­sön­lich bei der kleinen Abord­nung der „Fair Trade Gemeinde Holzwickede“ sowie den Kin­dern für den fair geschmückten Baum im Rat­haus-Foyer. (Foto: privat)

Weih­nachten welt­weit, eine öku­me­ni­sche faire Aktion von Adve­niat, Mise­reor, Kin­der­mis­si­ons­werk, „Die Stern­singer“ und Brot für die Welt, wurde auch in Holzwickede umge­setzt. In diesem Jahr schmückt fair gehan­delter Baum­schmuck die Weih­nachts­bäume im Rat­haus und im Bür­ger­büro.

Die Steue­rungs­gruppe „Fair Trade Gemeinde Holzwickede“ hat die Idee auf­ge­griffen und Ulla Vos­winkel, die als Mit­glied der Steue­rungs­gruppe auch Anprech­part­nerin für fairen Handel bei der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­meinde ist, über­nahm die Orga­ni­sa­tion.

Hen­drik Lemke, der Jugend­re­fe­renten der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­meinde Holzwickede und Opher­dicke, war sofort begei­stert.

Kinder und Jugendliche bemalten Rohlinge

Und so wurden die Roh­linge des fair gehan­delten Baum­schmucks (Kugeln, Engel und Sterne) in den Kinder- und Jugend­gruppen auf ganz unter­schied­liche Weise bemalt, beschriftet oder beklebt.

Her­aus­ge­kommen sind bei der Aktion wun­der­schön geschmückte Bäume und dafür bedankte sich Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel per­sön­lich bei einer kleinen Abord­nung der Kinder und Jugend­li­chen. Pas­send zum Niko­laustag ver­teilte sie an die flei­ßigen Bastler Niko­läuse aus Scho­ko­lade.

Die Baum­schmück­ak­tion ist die letzte Aktion 2017 der Fair Trade Steue­rungs­gruppe der Gemeinde Holzwickede. Im Früh­jahr orga­ni­sierte die Gruppe eine Kaf­fee­ver­ko­stung zu Gun­sten von Mise­reor auf dem Wochen­markt und im Rahmen der fairen Woche im Sep­tember gab für Inter­es­sierte einen Vortag über den Weg fairen Kaf­fees.

Wir wollen den fairen Gedanken weiter ins Bewusst­sein der Kon­su­menten bringen und eine brei­tere Basis für den fairen Handel sen­si­bi­li­sieren“, so Ulla Vos­winkel.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.