Fahrt zum Bergbau-Museum Bochum: Noch Karten zu erhalten

Für die von der Gemeinde ange­bo­tene Fahrt zum Deut­schen Bergbau-Museum Bochum am Don­nerstag, 5. März, sind noch Teil­nah­me­karten zu erhalten. An diesem Nach­mittag können die Teil­neh­menden in die viel­fäl­tige Welt des Berg­baus anhand von Ori­gi­nal­ma­schinen und zahl­rei­chen funk­ti­ons­fä­higen Modellen ein­tau­chen.

Bei der rund ein­stün­digen Füh­rung können sich die Teil­neh­menden ent­weder beim Rund­gang „ Stein­kohle“ über die tech­ni­schen Ent­wick­lungen, die sozialen Errun­gen­schaften sowie die gesell­schaft­li­chen und kul­tu­rellen Zusam­men­hängen rund um die Stein­kohle in Deutsch­land infor­mieren oder beim Rund­gang „Bergbau“ etwas über die Geschichte des Berg­baus von der Stein­zeit über die Antike, der Indu­stria­li­sie­rung bis in die Gegen­wart erfahren – und sogar einen Blick in die Zukunft des Berg­baus tief in der See oder im Welt­raum werfen.

Nach der Füh­rung besteht die Mög­lich­keit die wei­teren Rund­gänge zu besu­chen, das Anschau­ungs­berg­werk zu besich­tigen oder auf dem För­der­turm in 71,4m Höhe einen Blick über das Ruhr­ge­biet zu werfen.

Karten zum Preis von 19 Euro (inklu­sive Bus­fahrt, Ein­tritt und Füh­rung) sind im Büro der Senio­ren­be­geg­nungs­stätte, Ber­liner Allee 16 a erhält­lich. Auch eine tele­fo­ni­sche Vor­be­stel­lung unter Tel. 44 66 ist mög­lich.

Gemeindefahrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv